Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Energie

Kostenlose Pressemitteilungen zu Energie und Umwelt

Mrz
07

DEGER liefert 48 Nachführsysteme ohne Betonfundament für neuen Solarpark in Griechenland

Installationspartner ist das griechische Unternehmen GreenTop S.A.

DEGER liefert 48 Nachführsysteme ohne Betonfundament für neuen Solarpark in Griechenland

Weltmarktführer für solare Nachführung mit mehr als 50.000 Systemen: DEGER

Horb a.N., 08. März 2013. Ein neuer Solarpark in der Nähe der griechischen Stadt Vagia Viotias ist in diesen Tagen ans Netz gegangen. Er ist bestückt mit 48 MLD*-Nachführsystemen vom Typ DEGERtracker 9000NT und auf 500 Kilowatt Leistung ausgelegt. Dies ist bereits der zweite größere DEGER-Auftrag aus Griechenland in diesem Jahr. DEGER, Weltmarktführer für solare Nachführung, ist mit seiner Technologie in 51 Ländern vertreten.

Das neue Projekt zeigt wie viele andere rund um den Globus: DEGER schafft es, trotz rasant sinkender Einspeisetarife Produkte anzubieten, die für Investoren nach wie vor interessant sind. Der neue Solarpark nahe Vagia Viotas ist insofern eine Besonderheit, als er ohne Betonfundamente aufgebaut wurde. Ioannis Pistiolis, CEO des Installationsunternehmens GreenTop: „Wir sind ausgesprochen froh, dass wir uns für die Stahlwurzeln („steel roots´) von DEGER zur Fixierung der Systeme entschieden haben. Denn während der Aufbauarbeiten hatten wir sehr viel Regen, und der Boden war aufgeweicht. Da hätten wir mit Betonfundamenten große Probleme bekommen. So aber lief der ganze Aufbau perfekt.“

Stahlwurzeln erlauben es, die Nachführsysteme von DEGER einfach und schnell aufzubauen und sehr stabil zu fixieren. Jeder der 48 DEGERtracker ist mit 42 Solarmodulen ausgestattet und auf knapp 10 kW Leistung ausgelegt. Damit beträgt die in Vagia Viotias installierte Gesamtleistung rund 500 Kilowatt. Durch den Einsatz der Steel Roots konnte GreenTop S.A. die gesamte Installation in der Rekordzeit von nur einem Monat abwickeln. Auftraggeber und Betreiber ist das griechische Unternehmen Kalyviotis Bros SA.

GreenTop CEO Ioannis Pistiolis: „Wir haben in Griechenland bereits Solarparks mit einer Gesamtleistung von rund 20 Megawatt installiert, Vagia Viotias ist unser erstes Projekt mit DEGER-Systemen. Wir sind dabei der Empfehlung eines Partners gefolgt, der in den vergangenen Jahren schon mehrere Projekte mit DEGERtrackern realisiert hat und mit der Robustheit und den Erträgen dieser Technologie sehr zufrieden ist.“

In nächster Zeit will GreenTop in Griechenland weitere Parks mit insgesamt rund 30 Megawatt Leistung aufbauen. „Die Systeme von DEGER machen einen sehr guten Eindruck, und sie lassen sich einfach und schnell aufbauen. Wenn wir damit ähnlich gute Erträge erzielen wie unser Partner, kann ich mir gut vorstellen, dass wir auch in Zukunft mit DEGER zusammenarbeiten.“

Die MLD-Nachführtechnologie von DEGER ist nachweislich die effizienteste Technologie weltweit für die Erzeugung von Solarstrom. Auf Basis dieser Technologie ist DEGER Weltmarktführer für solare Nachführsysteme. Weltweit sind 50.000 DEGER-Systeme in 51 Ländern installiert. Das Unternehmen ist in Spanien, Griechenland und Nordamerika mit eigenen Niederlassungen vertreten und arbeitet in vielen Ländern der Welt mit örtlichen Vertriebs- und Service-Partnern zusammen. Die von DEGER patentierte MLD-Technologie erlaubt es, mit Solaranlagen durchschnittlich 45 Prozent Mehrertrag im Vergleich zu starr installierten Systemen zu erzielen.

* MLD = Maximum Light Detection

Über DEGER (www.DEGER.biz):

DEGER ist der weltweit führende Hersteller für solare Nachführsysteme mit mehr 50.000 installierten Systemen in 51 Ländern. Die von Artur Deger entwickelte, patentierte „Maximum Light Detection“- oder MLD-Technologie richtet die Solarmodule immer am energiereichsten Punkt am Himmel aus. So liefern MLD-geführte Solaranlagen den ganzen Tag über gleichmäßig hohe Erträge und erzielen durchschnittlich 45 Prozent mehr Ertrag als starr installierte Systeme.

Auf dieser Technologie basiert die neue MSS-Komplettlösung (MSS = Maximum Solarpower Storage) von DEGER. Sie verbindet die nachgeführten Solarmodule mit leistungsfähigen Stromspeichern und einem Batterie-Management. Damit produzieren Privatverbraucher, mittelständische Unternehmen und Kommunen ihre eigene Solarenergie und koppeln sich von steigenden Strompreisen ab. Der Anschluss ans öffentliche Stromnetz dient nur noch als Absicherung und für die wenigen Zeiten, in denen der selbst produzierte Strom nicht ausreicht.

DEGER beschäftigt derzeit am Hauptsitz in Horb, in seinen Niederlassungen und bei Zulieferern fast 400 Mitarbeiter.

Auf das Wetter ist nicht immer Verlass. Auf ein intelligentes Steuerungssystem von DEGER schon.

Kontakt
DEGER
Anita Deger
Industriestraße 70
72160 Horb
+49 (0) 7451-539 14-0
sales@DEGERenergie.com
http://www.DEGER.biz

Pressekontakt:
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
+49 (0)7127-570710
herbert.grab@digitmedia-online.de
http://www.digitmedia-online.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»