Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Energie

Kostenlose Pressemitteilungen zu Energie und Umwelt

Apr
12

Energiedienstleister Cofely erhält Deutschen Rechenzentrumspreis

Cofely und akquinet überzeugen in der Kategorie „Energie- und ressourceneffiziente Großrechenzentren“

Köln/Frankfurt a.M., 11. April 2013 – Die Cofely Deutschland GmbH, Spezialist für Umwelt- und Energieeffizienz, hat zusammen mit dem IT-Beratungsunternehmen akquinet den Deutschen Rechenzentrumspreis 2013 in der Kategorie „Energie- und ressourceneffiziente Großrechenzentren“ gewonnen. Überzeugen konnten die beiden Unternehmen mit einem ganzheitlichen Energie-Konzept für den Bau zweier hocheffizienter Rechenzentren in Hamburg und Norderstedt. Bei dem Projekt entwickelte Cofely ein maßgeschneidertes Technikkonzept, das eine energieeffiziente Anlagentechnik mit einem ausgefeilten Mess-, Steuerungs- und Regelungs-(MSR-) Plan verbindet. Die Auszeichnung erhielten die Unternehmen im Rahmen der Messe „future thinking“ (10./11.04.2013, Frankfurt a. M.), auf der unabhängige Experten über die neuesten Entwicklungen und Innovationen der Rechenzentrumsbranche informieren. Neben der Teilnahme als Bewerber für den Rechenzentrumspreis engagiert sich Cofely in diesem Jahr erstmals auch aktiv als Aussteller und Sponsor.

Überirdische Energieeffizienz bei unterirdischer Bauweise

Die beiden aufgrund von Sicherheitsanforderungen unterirdisch errichteten Rechenzentren erreichen PUE-Werte kleiner als 1,3. Ausschlaggebend dafür ist das Energie-Konzept, das u. a. effiziente Anlagentechnik einschließt. So setzt Cofely im Bereich Kälte auf eine CoolWall – ein modulares Flächenkühlungssystem, das eine Energieeinsparung von rund 30 Prozent ermöglicht. Dieses Vorgehen ist im Bereich der Großrechenzentren bisher einmalig. Die Steuerung der CoolWall modifiziert der Energiedienstleister so, dass sich ihr Betriebsverhalten den Lastverhältnissen in den IT-Räumen anpasst. Die Kälteversorgung übernehmen Quantum-IT-Kältemaschinen des Tochterunternehmens Cofely Refrigeration GmbH, die speziell auf die Anforderungen von Rechenzentren ausgelegt sind und im Teillastbereich besonders energieeffizient arbeiten. Erstmalig in Europa nutzen die beiden Rechenzentren Pumpen für die Kälte- und Rückkühlversorgung, die mit EU 4-Motoren und zugehörigen Regelungskomponenten angetrieben werden. Das MSR-Konzept für die Gebäudeautomation setzt Cofely mithilfe der unternehmenseigenen Software AXI.COS um, die alle systemrelevanten Energieverbräuche überwacht und ressourcenschonend beeinflusst.

Den Deutschen Rechenzentrumspreis nahm Mathias Jessen, Regionalleiter Nord-Ost bei Cofely Deutschland, entgegen: „Energieeffizienz spielt beim Bau von Rechenzentren neben Sicherheit und Hochverfügbarkeit inzwischen eine entscheidende Rolle. Wichtig für eine erfolgreiche Umsetzung sind ein maßgeschneidertes Energie-Konzept und moderne, energieeffiziente Anlagentechnik. Dies können Dienstleister mit weitreichender Erfahrung bei Energiespar-Projekten und umfangreichem Know-how im Bereich Data Center bieten. Wir freuen uns über die Bestätigung durch den Deutschen Rechenzentrumspreis.“

Über Cofely und GDF SUEZ

Cofely ist europaweit die Nummer 1 für mehr Umwelt- und Energieeffizienz sowie einer der deutschlandweit führenden Spezialisten für gebäudetechnischen Anlagenbau, Anlagen- und Prozesstechnik, Facility Management, Energiemanagement und industrielle Kältetechnik. Die Cofely Deutschland GmbH und ihre Tochterfirma Cofely Refrigeration GmbH, die den Bereich der Kältetechnik vertritt, firmierten bis November 2009 als Axima Deutschland GmbH bzw. Axima Refrigeration GmbH und gehören zur französischen GDF SUEZ-Gruppe. Cofely ist in Deutschland in vier Geschäftsbereiche aufgeteilt: Anlagentechnik, Facility Services, Energy Services sowie Kältetechnik. Im Jahr 2011 erwirtschaftete die Cofely Deutschland mit insgesamt 1.745 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 446 Mio. Euro. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln verfügt über 19 Standorte und rund 40 Servicestützpunkte in ganz Deutschland. Der französische Mutterkonzern GDF SUEZ ist im Juli 2008 durch die Fusion der SUEZ-Gruppe und Gaz de France entstanden. Cofely gehört dem Geschäftsbereich GDF SUEZ Energy Services an, der im Jahr 2011 mit 77.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 14,2 Mrd. Euro verzeichnete. GDF SUEZ ist als börsennotiertes Unternehmen weltweit führend über die gesamte Wertschöpfungskette der Energie und erzielte im Jahr 2011 mit 218.900 Mitarbeitern rund 90,7 Mrd. Euro Umsatz.
www.cofely.de

Cofely ist Sponsor von „FM – Die Möglichmacher“:

„FM – Die Möglichmacher“ ist eine Initiative, die es sich zum Ziel setzt, das Leistungsspektrum des Facility Management einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen und Nachwuchskräfte sowie qualifiziertes Fachpersonal für eine Karriere im Facility Management zu interessieren. Mitglieder der Initiative sind führende deutsche Facility-Management-Unternehmen und der Branchen-Verband GEFMA.
www.fm-die-moeglichmacher.de

Kontakt
Cofely Deutschland GmbH
Astrid Grüter
Dürener Straße 403-405
50858 Köln
+49 221 46905 204
astrid.grueter@cofely.de
http://www.cofely.de

Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Juliane Becker
Sendlinger Str. 42 A
80331 München
+49 89 211 871 41
jb@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»