Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Energie

Kostenlose Pressemitteilungen zu Energie und Umwelt

Nov
22

Energiespar-Tipps: Die Liste ist lang – aber am meisten ist beim Heizen drin

Energiespar-Tipps: Die Liste ist lang - aber am meisten ist beim Heizen drin

Brühl. – Vielfach wird angenommen, beim Licht ließe sich besonders viel Energie sparen. Doch der Anteil der Beleuchtung am gesamten Energieverbrauch eines typischen deutschen Haushaltes beträgt nur rund ein Prozent. Heizung und warmes Wasser hingegen schlagen mit knapp 90 Prozent zu Buche. Hier lohnt es sich also wirklich zu sparen.

Es beginnt schon beim Lüften: Nicht dauerhaft die Fenster gekippt lassen, sondern mehrmals täglich für nur wenige Minuten weit öffnen. So kommt frische Luft in den Raum – ohne, dass ständig warme Luft entweicht. Aus dem gleichen Grund sollten die Türen zu Nebenräumen geschlossen bleiben. Denn Keller und Flur müssen nicht auf Raumtemperatur geheizt werden. Beim Verlassen der Wohnung sollte zudem die Heizung nicht etwa ausgeschaltet, sondern lediglich gedrosselt werden – sonst kühlt die Wohnung zu sehr aus und muss jedes Mal wieder neu aufgeheizt werden.

Der Löwenanteil des Energieverbrauchs entfällt auf Heizung und warmes Wasser

Oft ist es einfach nur Gedankenlosigkeit, die in der einen oder anderen Form zur Energieverschwendung führt. Dabei ist die Liste der Einspar-Möglichkeiten im Haushalt wirklich recht lang: Ladegeräte aus der Steckdose ziehen oder Geräte ganz abschalten, um Stand-by-Betrieb zu vermeiden. So oft es geht, Sparprogramme nutzen, Wasserkocher statt Kochtopf nehmen, den Backofen nicht immer vorheizen und stets mit Deckel kochen. Das sind nur einige Tipps, die vor allem in der Küche beim Sparen helfen.

Neben Maßnahmen zur Wärmedämmung ist aber die Heizung der springende Punkt. Hier kann sich ein Umstieg von Öl auf Flüssiggas lohnen, möglicherweise kombiniert mit einer Solaranlage. Rheingas, einer der führenden Anbieter für dezentrale Energieversorgung und nachhaltige Energienutzung, der am Standort Brühl auch Heizungs-Checks durchführt und im näheren Umkreis selbst im Heizungsbau tätig ist, empfiehlt moderne Brennwerttechnik, Gaswärmepumpen, eine Strom erzeugende Heizung (BHKW) und auch die Sonnenenergie mit einzubeziehen. Dadurch sinken die Heizkosten um bis zu 30 Prozent – und das ganz ohne Verzicht auf Komfort.

Weitere Informationen im Internet unter www.rheingas.de.

Rheingas ist Kompetenzführer für die Energieträger Flüssiggas und Erdgas und steht hier insbesondere für die Entwicklung von unabhängigen Energieversorgungssystemen. Gemeinsam mit unseren Marktpartnern entwickeln wir neue, individuelle Lösungen zum jeweils besten Nutzen unserer Kunden aus Gewerbe, Industrie oder privaten Haushalten.

Das Produkt- und Leistungsportfolio von Rheingas erstreckt sich auf fünf Anwendungsbereiche: Rund ums Haus, Gewerbe/Industrie, Autogas, Freizeit und Engineering.

Als einziger Anbieter im Markt können wir bei der Planung, der Projektleitung, dem Anlagenbau, der Gasversorgung sowie der Wartung und den Serviceleistungen auf eigenes Personal mit umfassendem technischem Know-how zurückgreifen.

Propan Rheingas GmbH & Co. KG
Tanja Laidig
Fischenicher Str. 23
50321 Brühl
02232-7079-1125
www.rheingas.de
tanja.laidig@rheingas.de

Pressekontakt:
Dr. Schulz Business Consulting GmbH
Dr. Volker Schulz
Berrenrather Straße 190
50937 Köln
rheingas@dr-schulz-bc.de
0221-425812
http://www.dr-schulz-bc.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»