Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Energie

Kostenlose Pressemitteilungen zu Energie und Umwelt

Aug
31

Geld vom Staat für die Solaranlage

Bonus bei gleichzeitigem Heizkessel-Austausch

Geld vom Staat für die Solaranlage

Foto: Fotolia/Marco2811

sup.- Ein technisches Upgrade, das sich bezahlt macht: Der Austausch einer veralteten Ölheizung durch ein effizientes Öl-Brennwertgerät und die gleichzeitige Installation einer Solaranlage können den Brennstoffbedarf um bis zu 40 Prozent reduzieren. Deshalb liegt diese kombinierte Modernisierungsmaßnahme derzeit bei deutschen Hausbesitzern stark im Trend. Die Vorteile liegen auf der Hand: Ab sofort steht modernster Heizkomfort zur Verfügung, ohne dass Umstellungskosten für einen Energieträgerwechsel anfallen. Der eigene Öltank befreit die Besitzer auch weiterhin von leitungsgebundenen Grundgebühren, was vor allem in der wärmeren Jahreszeit überflüssige Ausgaben vermeidet. Denn dann schickt die Solaranlage den Heizkessel für mehrere Monate in die wohlverdiente Sommerpause. Bei einer bedarfsgerechten Planung von Kollektoren und Speichersystem kann die Sonnenenergie mittlerweile sogar einen großen Teil der Raumwärmeerzeugung in der übrigen Zeit des Jahres übernehmen.

Weil auf diese Weise nicht nur die Heizkosten, sondern auch die Schadstoff-Emissionen sinken, unterstützt der Staat die Integration erneuerbarer Energien in die häusliche Wärmeerzeugung durch spezielle Förderprogramme. Eine aktuelle Aufstockung dieser Zuschüsse macht die bewährte Doppel-Sanierung mit Sonnenkollektoren und neuem Öl-Brennwertkessel jetzt noch attraktiver: Beherrscht die Solaranlage sowohl die Warmwasserbereitung als auch die Heizungsunterstützung, beträgt die Fördersumme aus dem so genannten „Marktanreizprogramm“ pro Quadratmeter Kollektorfläche 140 Euro, insgesamt jedoch mindestens 2.000 Euro. Für den Heizkesseltausch gibt es einen zusätzlichen Kombinationsbonus von 500 Euro (www.bafa.de). Wer beim Heizen Wert auf Effizienz legt, der kann dank dieser Mittel bereits bei der Installation Kostenbewusstsein zeigen. Und darauf sollte natürlich auch beim anschließenden Betrieb des Hybrid-Systems aus fossiler und erneuerbarer Wärmeerzeugung nicht verzichtet werden. Deshalb ist es empfehlenswert, sich bei der Auswahl des Heizöl-Lieferanten für einen Anbieter mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel zu entscheiden. Dann schützt ein strenges Prüfverfahren, dem sich die Händler unterziehen müssen, vor möglichen Mängeln bei der Liefertechnik (www.guetezeichen-energiehandel.de). Im Gegensatz zur kostenlosen Sonnenstrahlung wird die Menge des Öls bei der Tankbefüllung gemessen und abgerechnet. Nur fehlerfrei funktionierende und vorschriftsmäßig geeichte Zähleranlagen verhindern, dass Mess-Abweichungen den Spar-Effekt der Sanierung sabotieren.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»