Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Energie

Kostenlose Pressemitteilungen zu Energie und Umwelt

Jun
08

Heizen mit Eis wird gefördert

Heizen mit Eis wird gefördert

Innovatives Energiemanagement mit Eisspeicher

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert den Zubau von Wärmepumpensystemen mit hoher Effizienz. Seit Mai 2015 sind erstmals auch Eis-Energiespeicher förderfähig. .

Der Umbau der deutschen Energie- und Heizwärmeversorgung ist ein wichtiger Teil der Energiewende. Das BAFA unterstützt deshalb den Zubau regenerativer Wärmequellen. Seit dem 1. April 2015 können bis zu 4’500 Euro Investitionszuschuss für die Installation einer Wärmepumpe gesprochen werden. Als Teil der Investitionsförderung werden zudem Wärmepumpen mit verbesserter Systemeffizienz unterstützt. Damit sind Wärmepumpen gemeint, die eine besondere Konstruktion oder zusätzliche Systembauteile wie Absorber oder Energiespeicher aufweisen.

In der neuen, im Mai 2015 publizierten Liste förderfähiger Konzepte hat das BAFA neu die Kombination von Wärmepumpen mit einem Eis-Energiespeicher aufgenommen. Eisspeicher sind in Deutschland seit über acht Jahren bekannt. Sie ermöglichen das energieeffiziente Heizen und Kühlen mit einer robusten, sicheren Technik und ermöglichen einzigartiges Energiequellenmanagement. Die Höhe der Förderung ist abhängig von der zu installierenden Wärmepumpenleistung – der Förderbetrag für einen Eisspeicher mit 100 KW Leistung beträgt beispielsweise etwas mehr als 10.000 Euro.

Führender Anbieter der Technologie ist die Viessmann Eis-Energiespeicher GmbH. Laut Geschäftsführer Heiko Lüdemann ist die neue Förderung durch das BAFA ein wichtiger Schritt zu einer grösseren Verbreitung der innovativen Technik: Die offizielle Fördermöglichkeit ist die Anerkennung für ein ausgereiftes Konzept, das sich als Stand der Technik etabliert hat.

2014 wurden in Deutschland insgesamt 58’000 Heizungswärmepumpen verkauft. Die Kombination solcher Aggregate mit einem Eisspeicher eignet sich für vielfältige Anwendungen. Neben Miet- oder Eigentumswohnung können beispielsweise auch Kindergärten, Bürogebäude, Rechenzentren oder kalte Nahwärmenetze mit der Technik ausgestattet werden. Zusammen mit unseren Lösungen für das aktive Energiequellenmanagement können wir den Bauherren Betriebssicherheit und geringstmögliche Betriebskosten bieten, unterstreicht Lüdemann.

In Deutschland hat die Viessmann Eis-Energiespeicher GmbH bisher rund 60 Eisspeicher für die gewerbliche Nutzung z. B. in der Wohnungswirtschaft installiert. Die Leistung der Anlagen reicht für Heizung und Kühlung bis zu 700 KW. Zu den aktuellen Referenzprojekten gehören das Ecolab in Monheim oder das Apartimentum in Hamburg. Aufgrund der neuen Förderbedingungen ist mit einer weiteren Zunahme zu rechnen.

Eis-Energiespeicher werden in Deutschland seit über acht Jahren von der Viessmann Eis-Energiespeicher GmbH hergestellt und installiert. Als Teil der Viessmann-Gruppe kann das Unternehmen skalierbare Lösungen bieten. Vom Standalone-Eisspeicher über die Installation mit Speicher und Wärmepumpen bis zur Ergänzung mit zusätzlichen Solar-/Luftabsorbern sind alle Optionen erhältlich.

Kontakt
Viessmann Eis-Energiespeicher GmbH
Jana Dietz
Rheinlandstraße 10
71636 Ludwigbsurg
07141 99170022
07141 99170011
deij@viessmann.com
http://www.eis-energiespeicher.de/de/Konzept.html

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»