Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Energie

Kostenlose Pressemitteilungen zu Energie und Umwelt

Aug
28

Hohe Zuschüsse für eine neue Ölheizung

Knauber Mineralöl ist Partner der Aktion „Deutschland macht Plus!“

Bonn – 28. August. Hausbesitzer, die über eine Modernisierung ihrer alten Heizanlage nachdenken, können sich jetzt über eine Entscheidungshilfe freuen. Am 1. August startete die Aktion „Deutschland macht Plus!“, bei der Modernisierer mit Zuschüssen zu einer neuen Öl-Brennwertheizung rechnen können. Das Institut für Wärme und Oeltechnik e.V. (IWO) führt die Aktion durch; Aktionspartner im Rheinland ist der Heizöl-Händler Knauber Mineralöl.

Millionen von Heizkessel in Deutschland sind älter als 20 Jahre – und damit entsprechend wenig effizient. Laut IWO verbraucht eine neue Brennwertheizung 30 Prozent weniger Energie und spart so täglich viel Geld ein. Doch viele schrecken noch vor der Investition zurück. Um die Entscheidung für eine neue Heizungsanlage zu erleichtern, wurde jetzt die Aktion „Deutschland macht Plus!“ ins Leben gerufen, an der sich Knauber beteiligt. Wer sich ab dem 1. August für ein modernes Öl-Brennwertgerät der teilnehmenden Hersteller entscheidet, kann sich durch das IWO eine Prämie in Höhe von 300 Euro auszahlen lassen. Einzige Voraussetzung dafür ist eine Bestellung z.B. bei Knauber von mindestens 1.500 Litern Heizöl innerhalb von neun Monaten nach der Modernisierung. Als teilnehmender Händler quittiert Knauber den Heizöl-Kauf, mit dem der Prämiengutschein eingereicht werden kann. Die Aktion läuft bis zum 31. Dezember 2015.

Knauber empfiehlt Interessenten zusätzlich, sich bei der IWO zu staatlichen Förderzuschüssen beraten zu lassen. Beispielsweise fördert die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) neue Brennwertheizungen mit bis zu zehn Prozent des Investitionswertes. Wichtig ist, dass sich Modernisierer vor dem Kauf der neuen Heizung über Fördermöglichkeiten informieren. Das IWO unterstützt Verbraucher bei der Suche nach den passenden Fördermitteln und bei der Ausstellung des Förderantrags.

Mit der Aktionsprämie aus „Deutschland mach Plus!“ und der staatlichen Förderung kommen insgesamt hohe Fördersummen zusammen, die einen Umstieg auf eine neue und effiziente Anlage erleichtern.

Beispielrechnung:

Eine durchschnittliche Umstellung auf eine moderne Öl-Brennwertheizung kostet laut IWO rund 9.000 Euro. Wenn die Förderbedingungen der KfW erfüllt sind, erhalten Modernisierer mit zehn Prozent auf den Investitionswert demnach 900 Euro staatlichen Zuschuss. Mit der ersten Heizölbestellung von mindestens 1.500 Litern und dem Nachweis der Modernisierung zahlt das IWO die Aktionsprämie von 300 Euro aus. Insgesamt kommen also 1.200 Euro zusammen, mit der Modernisierer zusätzlich rechnen können.
Der dauerhafte finanzielle Vorteil einer neuen Heizungsanlage liegt durch die starke Reduktion des Energieverbrauchs klar auf der Hand.

Informationen zur Aktion erhalten Interessenten bei Knauber unter:
Knauber Mineralöl GmbH & Co. KG
Tel.: 0228-512-710
Email: heizoel(at)knauber.de
www.knauber-heizoel.de

Die Knauber Mineralöl GmbH & Co. KG ist eine Tochtergesellschaft der Unternehmensgruppe Knauber und vertreibt Heizöl, Kraftstoffe sowie Schmierstoffe für Privat- und Gewerbekunden. Darüber hinaus führt Knauber Mineralöl Tankstellen und Waschanlagen in der Region Köln/Bonn. Die Unternehmensgruppe Knauber ist ein seit 1880 familiengeführtes Handelshaus aus Bonn und bietet ein umfangreiches Energie-Portfolio sowie Energie-Dienstleistungen an. Außerdem betreibt Knauber sieben Freizeitmärkte für die Wohnraum- und Gartengestaltung.
Mehr Infos: www.knauber-energie.de

Firmenkontakt
Knauber Energie
Herr Marco Bongartz
Endenicher Str. 120-140
53115 Bonn
0228-512219
marco.bongartz@knauber.de
http://www.knauber-energie.de

Pressekontakt
Carl Knauber Holding GmbH & Co. KG
Frau Stefanie Grewe
Endenicher Str. 120-140
53115 Bonn
0228-512349
stefanie.grewe@knauber.de
www.knauber.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»