Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Energie

Kostenlose Pressemitteilungen zu Energie und Umwelt

Mai
17

IBC SOLAR gibt Startsignal für Solarpark in Mecklenburg-Vorpommern

Ministerpräsident Erwin Sellering setzt Spatenstich in Sukow – Inbetriebnahme im August 2011
IBC SOLAR gibt Startsignal für Solarpark in Mecklenburg-Vorpommern

Bad Staffelstein / Sukow, 17. Mai 2011 – Mit einem symbolischen Spatenstich gab Erwin Sellering, Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, am 17. Mai den Startschuss für die Bauarbeiten des Solarparks in Sukow. Das Photovoltaikprojekt von IBC SOLAR wird sich auf einer Gesamtfläche von 31 Hektar erstrecken und soll noch im August dieses Jahres ans Netz gehen. Mit einer Nennleistung von gut 11 Megawatt/peak (MWp) zählt der Solarpark zu den größten Projekten in Mecklenburg-Vorpommern. Mit der erzeugten Strommenge können umgerechnet rund 3.700 Haushalte mit Elektrizität versorgt und jährlich rund 6.100 Tonnen CO2 eingespart werden.

Der Bau des Solarparks in der Gemeinde Sukow nahe der Landeshauptstadt Schwerin zeigt, dass Mecklenburg-Vorpommern trotz der nördlichen Lage für die Nutzung der Sonnenenergie gut geeignet ist. Laut Untersuchungen des Deutschen Wetterdienstes lagen die Einstrahlungswerte in der Region in den letzten 20 Jahren konstant bei knapp 1000 Kilowattstunden pro Quadratmeter. Auch ein von IBC SOLAR beauftragtes Ertragsgutachten bestätigte diese Werte.

Der Solarpark wird auf einem ehemaligen Deponiegelände in Sukow sowie entlang der Eisenbahnlinie von Schwerin nach Crivitz gebaut. Die Standortakquisition sowie die Projektentwicklung erfolgte durch die Solarfondsabteilung von IBC SOLAR. Die 48.000 Solarmodule werden in den kommenden Wochen durch IBC SOLAR installiert. Sie erzeugen insgesamt ca. 10.500.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr. Die Installationsarbeiten sollen in den kommenden Monaten abgeschlossen werden; der Solarpark wird voraussichtlich im August 2011 ans Netz gehen. Der Vorteil für die Region: Einwohner der Gemeinde Sukow und Umgebung können in diese Anlage investieren und Anteile erwerben. Damit erhalten sie nicht nur Strom aus Sonnenenergie, sondern leisten auch einen aktiven Beitrag zur Energiewende. IBC SOLAR wird mit der Vermarktung des Solarfonds voraussichtlich ab November 2011 beginnen.

Ministerpräsident Erwin Sellering erklärte: „Wir wollen in Mecklenburg-Vorpommern den Ausbau der erneuerbaren Energien weiter kraftvoll vorantreiben. Dabei geht es um zukunftsfähige Arbeitsplätze und auch um Wertschöpfung vor Ort durch Energieproduktion. Der Solarpark in Sukow ist ein gutes Beispiel dafür, wie die Gemeinden und vor allem die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern direkt vom Ausbau der erneuerbaren Energien profitieren können.“

Udo Möhrstedt, Gründer und Vorstandsvorsitzender von IBC SOLAR, ergänzte: „Die aktuellen Entwicklungen zeigen deutlich, dass eine Energiewende unumgänglich ist. Mit Solarparks wie diesem geben wir Bürgern ohne eigenes Dach die Möglichkeit, den Ausbau der erneuerbaren Energien voranzutreiben.“
IBC SOLAR ist ein weltweit führender Spezialist für Photovoltaik-Anlagen, der
Komplettlösungen zur Stromgewinnung aus Sonnenlicht bietet. Das Unternehmen deckt das komplette Spektrum von der Planung bis zur schlüsselfertigen Übergabe von Solarkraftwerken ab. Bis heute hat IBC SOLAR weltweit bereits mehr als 880 Megawatt(MWp) Leistung in mehr als 100.000 Photovoltaik-Anlagen realisiert. Der Umfang dieser Anlagen reicht von großen Photovoltaik-Kraftwerken und Solarparks, die Strom ins Netz einspeisen, bis hin zu Systemen für netzunabhängige Stromversorgung. IBC SOLAR vertreibt seine Photovoltaik-Komponenten und -Systeme über ein dichtes Netz von Fachpartnern. Als Generalauftragnehmer plant und realisiert der Photovoltaik-Spezialist solare Großprojekte. Durch Wartung und Monitoring stellt IBC SOLAR eine optimale Leistung der PV-Parks sicher.

IBC SOLAR wurde 1982 in Bad Staffelstein gegründet. Der Photovoltaik-Spezialist ist weltweit mit einer Repräsentanz in Prag sowie mit sieben Tochterfirmen in den Niederlanden, Frankreich, Spanien, Italien, Griechenland, Malaysia und den USA vertreten und beschäftigt derzeit rund 300 Mitarbeiter, davon circa 210 in Deutschland. Von der Firmenzentrale in Bad Staffelstein wird die internationale IBC SOLAR Unternehmensgruppe
weltweit gesteuert.

IBC SOLAR
Katrin Birner
Am Hochgericht 10
96231 Bad Staffelstein
09573 / 9224-780
www.ibc-solar.de
Katrin.Birner@ibc-solar.de

Pressekontakt:
Fleishman-Hillard Germany GmbH
Ortrud Wenzel
Herzog-Wilhelm-Straße 26
80331 München
ibc.de@fleishmaneurope.com
089 / 230 316-0
http://www.fleishman.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»