Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Energie

Kostenlose Pressemitteilungen zu Energie und Umwelt

Mrz
01

Kostengünstiges Montagesystem für Solarkraftwerke

BKB Profiltechnik kombiniert Leichtbauweise und einfache Montage für höhere Effizienz

Der wirtschaftliche Druck in der Solarbranche steigt stetig, der Preiskampf wird härter. BKB Profiltechnik bietet für Betreiber von Solarkraftwerken ein neues Montagesystem, mit dem sich die Investitionen ebenso wie die Unterhaltskosten reduzieren lassen. Die Lösung für freistehende Kraftwerke schafft eine bis zu 90 Prozent höhere Flächeneffizienz – dank eines intelligenten Schnellmontagesystems in Leichtbauweise. Dies belegen die ersten Pilotprojekte 2011 mit der Photon Power AG.

Keep it simple
„So einfach und günstig wie möglich“ – das war die Vorgabe bei der Entwicklung des BKB Solar Profils. Das Aufständerungssystem besteht nur aus drei unterschiedlichen Montagebauteilen in Leichtbauweise: Pfosten, Längs- und Modulträger. Diese lassen sich ganz einfach mittels Steckverbindungen montieren. Der Schraubaufwand wird damit auf ein absolutes Minimum reduziert, und auch die Justage ist einfach und schnell. So können die Gestellkosten so niedrig wie möglich gehalten werden, denn nicht nur Module und Wechselrichter bestimmen die Wirtschaftlichkeit eines Kraftwerks, sondern auch Investition und Aufbau des Feldes.

Innovativ ist auch die Aufstellung: Durch die Ost-/West-Ausrichtung kann eine erhebliche Flächeneffizienzsteigerung erzielt werden. Bei konventioneller Südausrichtung benötigt ein Kraftwerk für 1 Megawatt circa 2,2 Hektar. Ein Kraftwerk mit BKB Solar Profil kommt hingegen mit einem Hektar Fläche aus. Auf den ersten Blick erbringt die Ost-/West-Ausrichtung 15% weniger spezifischen Ertrag als klassische Süd-Anlagen. Durch die deutliche Steigerung der Flächeneffizienz können aber tatsächlich 70% höhere Erträge erwirtschaftet werden. Das zeigten eindrucksvoll die beiden Pilotprojekte der PHOTON Power AG Camp Astrid mit 3,6 MW und Avantis 2 mit 1,4 MW Leistung. Weiterhin ermöglicht die Ost-/West-Ausrichtung den Einsatz deutlich kleinerer und damit günstigerer Wechselrichter.

Technik mit Pfiff
Als Pfosten kommen C-förmige Stahlprofile mit Flanschdeckel zum Einsatz. In eine zylindrische Ausprägung werden die Längsträgerprofile eingelegt und bilden am Flanschdeckel eine kugelförmige und belastbare Gelenkverbindung. Mit einem vormontierten Gewindebolzen werden dann nur noch die Modulträger am Längsträger verschraubt. Die gesamte Montage ist durch die Vorfixierungen mittels Steckverbindungen schnell gemacht. Falls Not am Mann ist – BKB bietet die statische Berechnung und die Montageleistung auf Wunsch mit an.

Das Solar Profil überzeugt mit durchdachten Details wie den Lochungen im Pfosten zur optionalen Anbringung von Stützstreben, Elektrokomponenten oder die einfache Ausrichtung durch Langlöcher. Das gesamte System kann Geländeneigungen bis zu +/- 8 Grad auffangen. Ein integrierter Kabelkanal nimmt die Modulkabel auf und macht große Erdarbeiten überflüssig.

Die sogenannten BOS-Kosten lassen sich mit dem BKB Solar Profil System erheblich senken: durch geringe Unterkonstruktionskosten, den Einsatz günstigere Wechselrichter, sowie bei Verkabelung und Netzanschlusskosten.

„Mit unserem BKB Solar Profil tragen wir einen großen Anteil daran, auch zukünftig – trotz weiterer Kürzungen der Einspeisevergütung – Strom aus regenerativen Energien kostengünstig zu erzeugen“, ist Gesellschafterin Alexandra Bültmann-Keller stolz auf den „jüngsten Sproß“.

Digitales Bildmaterial lassen wir Ihnen gerne zukommen. Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie sich gerne jederzeit melden.

Über ein Belegexemplar oder einen Link würden wir uns sehr freuen.

Über die BKB Profiltechnik GmbH
Die BKB Profiltechnik GmbH gehört zu der sauerländischen Bültmann Gruppe. Insgesamt verfügt die Gruppe – zu der neben BKB Profiltechnik GmbH auch noch die Kronenberg Profil GmbH und die Springob Profil GmbH gehören – über 170 Mitarbeiter.
Die BKB Profiltechnik GmbH ist einer der führenden Hersteller kaltgewalzter Standard- und Spezialprofile. Seit 1982 ist das Unternehmen im sauerländischen Sundern-Amecke ansässig. Dort produzieren rund 50 qualifizierte Mitarbeiter Standard- und Spezialprofile von hoher technischer Präzision, vom einfachen bis zum kompliziertesten Verformungsgrad. Das Unternehmen verfügt über eine eigene Konstruktion und einen gut ausgestatteten Werkzeugbau. Hier werden die Rollensätze und Werkzeuge für die hochmodernen Profilieranlagen entwickelt und hergestellt.
Zudem profiliert sich das Unternehmen als Full-Service-Supplier für die Industrie. Von der Unterstützung im Engineering bis zur Fertigung bietet die Bültmann-Gruppe alle Leistungen aus einer Hand an.

BKB Profiltechnik GmbH
Michael Schäfer
Illingheimer Straße 35
59846 Sundern
02175 99774

http://www.bkb-profil.com/
schaefer-michael@kronenbergprofil.de

Pressekontakt:
Alpha & Omega PR
Oliver Schillings
Am Mühlenberg 47
51465 Bergisch Gladbach
o.schillings@aopr.de
02202 / 959 002
http://www.aopr.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»