Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Energie

Kostenlose Pressemitteilungen zu Energie und Umwelt

Aug
01

Landessparkasse unterstützt Projekt Solarfabrik der Otto Bennemann Schule mit 1500 Euro

Braunschweig, 1. August 2011. Wie kaum eine andere pädagogische Einrichtung in der Region widmet sich die Otto-Bennemann-Schule in Braunschweig seit nunmehr bereits 15 Jahren Umwelt- und Nachhaltigkeitsaktivitäten, speziell im Bereich „Energieeffizienz/Energiesparen“. Zudem hat sie eine „Solarfabrik“ in der Schule errichtet. Dafür wird die Berufsbildende Schule für Wirtschaft und Verwaltung im kommenden September zum 7. Mal als „Umweltschule in Europa“ ausgezeichnet.
Landessparkasse unterstützt Projekt Solarfabrik der Otto Bennemann Schule mit 1500 Euro

Die Braunschweigische Landessparkasse würdigt diese Aktivitäten mit einer Zuwendung in Höhe von 1.500 Euro, weil bei diesem Projekt ehrenamtliches Engagement, erneuerbare Energien und Bildung als drei Kernpunkte der Förderpolitik der Landessparkasse ineinander greifen. Bankdirektor Carsten Ueberschär und der Leiter der Hauptniederlassung Dankwardstraße Udo Seiler haben jetzt einen entsprechenden Spendenscheck an die Teamleiterin der Umwelt-/Nachhaltigkeitsgruppe Ingrid Klein, an die Schulfördervereinsvorsitzende Birgit Mertens sowie dessen Stellvertreter und ehrenamtlichen Lehrer Friedrich E. Walz übergeben.

Ueberschär, der den Übergabetermin zur Besichtigung seines alten Klassenzimmers nutzte, erinnerte daran, dass die Landessparkasse gemeinsam mit der NORD/LB zu den größten Finanzierern erneuerbarer Energien gehört und dabei über eine Expertise verfügt, die sie gerne auch in den Unterricht einbringen möchte. Neben umweltpolitischen, informatik-technischen Aspekten kommen bei dem Projekt „Solarfabrik“ auch betriebswirtschaftliche Fragen zur Sprache.

Die Otto Bennemann Schule nimmt am Niedersächsischen Energiesparprogramm „NESSI“ teil. Seit 1999 betreibt sie eine Photovoltaikanlage mit 1,1 kWp. Im Jahr 2009 wurde auf einem Schuldach eine weitere Anlage mit 11,5 kWp auf ca. 228 qm installiert. Diese Anlagen wurden von Schülern und Lehrkräften in Eigenarbeit aufgebaut.

Es wurden verschiedene Podiumsveranstaltungen mit Experten zur Energieerzeugung/-effizienz durchgeführt. Aus verschiedenen lokalen Unternehmen, z. B. BS-Energy und Solvis, konnten Fachleute für diverse Themengebiete gewonnen werden. Außerdem hatte die Schule mehrfach Vertreter von Greenpeace zu Gast, die u. a. über den Klimawandel referierten. Im Laufe der Jahre sind mehrere Projekte mit einzelnen Klassen zum Thema „Energie/-effizienz/Endlichkeit von fossilen Energieträgern /Regenerative Energieträger/Energieerzeugung durch Atomkraft/Klimawandel“ durchgeführt worden.

Weitere Informationen siehe http://www.otto-bennemann-schule.de

Die Braunschweigische Landessparkasse (BLSK) ist eine teilrechtsfähige und kommunalnahe Sparkasse in den heute zum Bundesland Niedersachsen gehörenden Teilen des ehemaligen Landes Braunschweig. Dort ist sie zwischen dem Harz, Helmstedt und Holzminden mit über 100 Filialen vertreten. Das Geschäftsgebiet hat seine Wurzeln im einstigen Herzogtum Braunschweig, denn die Landessparkasse geht auf das 1765 von Carl I. gegründete Herzogliche Leyhaus zurück. Die Landessparkasse agiert heute als Sparkasse mit einer ausgeprägten kommunalen Verbundenheit und eigenem Marktauftritt.

Die Landessparkasse ist als „AidA“ (als Anstalt in der Anstalt Norddeutsche Landesbank) Teil der NORD/LB

Braunschweigische Landessparkasse – ein Unternehmen der NORD/LB
Sven Urban
Friedrich-Wilhelm-Platz
38100 Braunschweig
0531 – 487-3172

http://www.blsk.de
sven.urban@blsk.de

Pressekontakt:
Braunschweigische Landessparkasse
Dr. Lutz Tantow
Friedrich-Wilhelm-Platz
38100 Braunschweig
lutz.tantow@blsk.de
0531 – 487-3075
http://www.blsk.de/anzeigen.php?tpl=module/ueber_uns/pressecenter/index.html

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»