Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Energie

Kostenlose Pressemitteilungen zu Energie und Umwelt

Jun
13

Logistik und mehr mit dem dry-con – neuer Trocknungscontainer im Einsatz

Biogasanlagen – hoher Wirkungsgrad durch Kraft-Wärmenutzung. Abwärme trocknet Hackschnitzel. Container für die Transportlogistik

Logistik und mehr mit dem dry-con - neuer Trocknungscontainer im Einsatz

Ohne Belüftungsboden ist der dry-con von Hermann Ellermann ein Transportcontainer

Ganderkesee: Um den Wirkungsgrad von Biogasanlagen zu optimieren sollte neben der Stromerzeugung über einen Gasmotor auch die reichlich vorhandene Wärme wirtschaftlich verwertet werden. Landwirtschaftsmeister und Lohnunternehmer Meik Prigge trennte deshalb teilweise (ein BHKW steht direkt an der Biogasanlage) die Stromerzeugung von der Gasgewinnung auf seinem in Ortsnähe von Wiegersen / Niedersachsen gelegenen Hof räumlich ab. Über eine extra gebaute Gasleitung versorgt, erfolgt die Stromerzeugung teilweise in der Ortsmitte auf dem Gelände der Forstverwaltung Wiegersen. Damit sind die Wege kurz, um mit der Abwärme aus dem Gasmotor mehrere Wohngebäude mit Fernwärme und warmen Brauchwasser zu versorgen.
Für die Forstverwaltung Wiegersen, die rund 700 ha eigenen Wald bewirtschaftet, führt der Lohnunternehmer außerdem die Trocknung von Kaminholz und Hackschnitzel als Dienstleistung durch. Früher hatte der Holzhandel der Forstverwaltung Wiegersen immer sehr große Mengen, geschätzt rund 3000 Tonnen, an Hackschnitzel und Kaminholz im Durchlaufbetrieb gelagert und die Freilufttrocknung abgewartet. Mit Hilfe eines dry-con Containers von Hermann Ellermann Containersysteme können jetzt in rund 4 Tagen 15-16 Tonnen frischer Hackschnitzel getrocknet werden. Der dry-con Trocknungscontainer ist mit einem speziellen Belüftungsbodenein-satz ausgestattet, der über ein Schnellwechselsystem he3072Durchlüftung anderer Trocknungsgüter wie Mais oder Getreide ermöglicht. Messungen ergaben, dass der dry-con besonders effizient und schnell trocknet. Die Anschlüsse für die Warmluftzufuhr sind beim dry-con über Schieber verschließbar. „Sonderwünsche, welche meine Arbeit im Einsatz erleichtern, wurden vom in Ganderkesee ansässigen Unternehmen in angenehmer Wiese aufgegriffen umgesetzt“, erklärt sich Meik Prigge. Ohne Belüftungsboden wird der dry-con zum L-con, einem bewährten Transportcontainer von Hermann Ellermann Containersysteme aus Ganderkesee. Der Behälter nach DIN 30722 lässt sich daher auch als normaler Transportcontainer für andere Schüttgüter einsetzen. Ist die Trocknung abgeschlossen können die Hackschnitzel ohne Umladung ausgeliefert werden. Während der übrigen Zeit ist Meik Prigge als Fuhrbetrieb in verschiedensten Spaten, wie z.B. zum Getreidetransport für Genossenschaften tätig. Diese wünschen den Getreidetransport teilweise mit Containern. Durch den Hakenliftanhänger und eigene Container ist Prigge ein willkommener Partner.

Seit über 20 Jahren werden Abrollcontainer und Absetzmulden konstruiert, die den hohen Anforderungen unserer Kunden entsprechen. Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden fließen ständig neue Erkenntnisse ein. Ein permanenter Verbesserungsprozess, um die Wünsche unserer Kunden zu erfüllen. Die Hermann Ellermann Containersysteme ist in 27777 Ganderkesee ansässig

Kontakt
Hermann Ellermann Containersysteme GmbH
Thomas Ellermann
Gewerbestr. 6
27777 Ganderkesee
+49 (0)4222 94 70 70
info@ellermann-container.de
http://www.ellermann-container.de

Pressekontakt:
PREWE
Michael Endulat
Goldberger Straße 12
27580 Bremerhaven
+49 (0)471 481 7444
Michael.Endulat@prewe.com
http://www.prewe.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»