Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Energie

Kostenlose Pressemitteilungen zu Energie und Umwelt

Apr
27

Oranier Heiztechnik: Heizen mit Sonne und Holz – Private Energiewende wird weiterhin staatlich gefördert

Oranier Heiztechnik: Heizen mit Sonne und Holz - Private Energiewende wird weiterhin staatlich gefördert
BAFA unterstützt erneuerbare Energien ? 2.400 Euro für Solaranlage und Pelletofen ? Jetzt Kombi-Bonus sichern

Gladenbach. – Regenerative Energien werden auch weiterhin vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gezielt gefördert. Insbesondere der Einbau einer Solaranlage in Kombination mit einem wasserführenden Pelletofen wird mit staatlichen Zuschüssen unterstützt. Hierzu bietet Oranier als führender deutscher Hersteller moderner Feuerstätten Komplettpakete an, die den Förderrichtlinien entsprechen.

Die Zuschüsse sind nicht nur staatlich, sondern durchaus recht stattlich: Mindestens 1.000 Euro für den Ofen, für jeden Quadratmeter Kollektorfläche 90 Euro. Und obendrauf noch ein Kombinationsbonus von 500 Euro für beides zusammen. Das summiert sich bei einer zehn Quadratmeter großen Kollektorfläche auf immerhin 2.400 Euro.

Damit der Förderbetrag seine Wirkung auch optimal entfalten kann, hat Oranier ein maßgeschneidertes Paket geschnürt: Neben dem Ofen und den Sonnen-Kollektoren sind darin ein Pufferspeicher, die Steuerung und sämtliches Zubehör enthalten. Bei fachgerechter Montage übernimmt ORANIER zudem für das Gesamtsystem die Funktions-Garantie. Damit ist das hessische Unternehmen der erste Hersteller am Markt, der alle Komponenten und Baugruppen für eine solche Kombi-Anlage technisch aufeinander abgestimmt hat und aus einer Hand zum Festpreis anbietet.

Mit einem Komplettpaket von Oranier kann die Spar-Rallye beginnen

Sobald die Anlage installiert ist, fängt das Sparen an – sowohl bei den Heizkosten als auch bei den Kosten für die Warmwasserbereitung. Denn die Sonne scheint gratis. Holzpellets sind deutlich günstiger als Strom, Öl oder Gas. Und nebenbei leistet die Anlage einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz: Weil das Heizen mit Sonne und Holz, anders als das Verbrennen fossiler Brennstoffe, nicht zur Erderwärmung beiträgt.

Wer jetzt einen Antrag beim BAFA stellt, kann sich bald schon eine Pole Position bei der Spar-Rallye sichern. Mehr dazu unter www.oranier.com und www.bafa.de.

Die Oranier-Gruppe besteht aus zwei eigenständigen Gesellschaften – der Oranier Heiztechnik GmbH und der Oranier Küchentechnik GmbH – und fertigt Heiz- und Haushaltsgeräte. Hierzu zählen Kaminöfen und Gasheizgeräte ebenso wie Herde und Backöfen, Kühl- und Gefriergeräte, Dunstabzugshauben, Mikrowellen und Geschirrspüler.

Die Anfänge des Unternehmens reichen bis in das Jahr 1607 zurück. Ab 1915 wurden von der damaligen Frank AG in Dillenburg Heiz- und Kochgeräte unter dem Markennamen Oranier vertrieben. 1994 kam es zur Neugründung der Oranier Heiz- und Kochtechnik GmbH durch Nikolaus Fleischhacker als geschäftsführenden Gesellschafter.

Heute vertreibt Oranier sein breit gefächertes Produktprogramm bundesweit über ein flächendeckendes Fachhändlernetz und verkauft seine Geräte auch ins benachbarte Ausland. Zudem unterhält das Unternehmen eine eigene Vertriebsniederlassung in Österreich. Das Unternehmen hat seinen Sitz im hessischen Gladenbach und ist Mitglied des HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V.

Oranier Heiztechnik GmbH
Nikolaus Fleischhacker
Weidenhäuser Str. 1-7
35075 Gladenbach
oranier@dr-schulz-bc.de
+49 (0)6462-923-0
http://www.oranier.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»