Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Energie

Kostenlose Pressemitteilungen zu Energie und Umwelt

Jan
07

Plankton statt Plastik

ArtAid International macht sich stark für eine Zukunft ohne Plastik

Plankton statt Plastik

ArtAid International will neue Wege gehen und die Menschen mit Aktionen und kreativen Ideen sensibilisieren für eine zukunftsfähige Welt. Denn angesichts der vom Menschen verursachten kontinentalen Schäden ist eine Zukunft nicht mehr sicher – dieser Tatsache stehen wir heute gegenüber. Das Meer z.B. ist zur größten Müllhalde der Welt avanciert. In den Ozeanen schwimmen riesige Mengen an Plastikmüll, die wie gigantische Teppiche große Flächen bedecken. Der Abfall sammelt sich wegen der Strömungen an verschiedenen Stellen und ist eine enorme Gefahr für Tiere, die im Wasser leben. Letztlich gefährdet der Kunststoffmüll über die Nahrungskette auch uns Menschen. Krebserkrankungen und viele andere Zellschäden für Tier und Mensch sind die Folge.

ArtAid International will nicht länger tatenlos zusehen, wie der Planet nach und nach durch rücksichtsloses und rein profitorientiertes Verhalten zerstört wird und setzt mit der Aktion ArtAid Ocean „Plankton statt Plastik – Kunstwerke für eine bessere Welt“ ein klares Zeichen, denn die Gründer von ArtAid sind sich einig – so kann es nicht weitergehen. Deswegen soll Ende April ein Trawler-Schiff in See stechen, um den Müll im Meer einzusammeln. Aus diesem Müll erschaffen Künstler dann einzigartige Werke, die weltweit an Kommunen oder Städte verkauft werden sollen, um im öffentlichen Raum als Mahnmal gegen weitere Plastikverschmutzung zu stehen. Der Erlös kommt dem Projekt ArtAid Ocean wieder zugute, um weitere Trawlertouren zu finanzieren. Der überschüssige Müll soll recycelt werden. Ziel ist es jedoch vor allem die Wirtschaft dazu zu motivieren mit anzupacken und gemeinsam mit kreativen Köpfen neue und umweltfreundliche Lösungen in der Verpackungs- und Designindustrie zu entwickeln. Denn das Plastikmüllproblem kann nachhaltig nur gestoppt werden, wenn kein Plastik mehr produziert wird.

Um die Ozeane nachhaltig zu schützen, müssen wir verhindern, dass neuer Plastikmüll in den Ozeanen landet. Aus diesem Grund wird ArtAid International in Zusammenarbeit mit vielen Vereinen, Organisationen und Unternehmen globale Müllsammelaktionen durchführen.
Interessenten und Sponsoren die diese Aktionen unterstützen möchten oder mit durchführen möchten schreiben bitte an Oceant@artaid-international.com.

Weitere Informationen zur Aktion ArtAid Ocean sind zu finden unter
www.facebook.com/groups/ArtAidOcean/
www.artaidocean.com

ArtAid International will neue Wege gehen und die Menschen mit Aktionen und kreativen Ideen sensibilisieren für eine zukunftsfähige Welt. Denn angesichts der vom Menschen verursachten kontinentalen Schäden ist eine Zukunft nicht mehr sicher – dieser Tatsache stehen wir heute gegenüber. Das Meer z.B. ist zur größten Müllhalde der Welt avanciert. In den Ozeanen schwimmen riesige Mengen an Plastikmüll, die wie gigantische Teppiche große Flächen bedecken. Der Abfall sammelt sich wegen der Strömungen an verschiedenen Stellen und ist eine enorme Gefahr für Tiere, die im Wasser leben. Letztlich gefährdet der Kunststoffmüll über die Nahrungskette auch uns Menschen. Krebserkrankungen und viele andere Zellschäden für Tier und Mensch sind die Folge.

Kontakt
ArtAid Ocean
B. T. G. Rühmkorb
Natelsheideweg
30900 Wedemark
05130/6099467
ocean@artaid-international.com
http://www.artaidocean.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»