Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Energie

Kostenlose Pressemitteilungen zu Energie und Umwelt

Mai
29

Ressourcen Rohstoffe Erdöl und Gas aus den Erdtiefen

Über eine Million Bohrungen werden wahrscheinlich in den nächsten Jahrzehnten noch hinzukommen – zu Lande und zu Wasser.

Ressourcen Rohstoffe Erdöl und Gas aus den Erdtiefen
Net Search AG Seminarveranstaltung: Ressourcen Rohstoffe Erdöl und Gas aus den Erdtiefen

Erdöl hat eine alte Geschichte, mit Entdeckung, Gewinnung und Weiterverarbeitung zog der Fortschritt ein. Die net search AG mit Sitz in Vaduz, Fürstentum Liechtenstein greift in regelmäßig durchgeführten Seminarveranstaltungen Themen rund um die Geschichte Energie und die Macht des “schwarzen Goldes”, Rohstoffmarkt, Energielieferant, Wirtschaftlichkeit und Veränderungen Energiemarkt auf. Die EU strebt bis 2030 eine 27%-ige Versorgung mit erneuerbaren Energien an. Dieses fördern die EU- Staaten durch Vorschriften und Subventionen. Verantwortlicher Verwaltungsrat Andreas Federkiel erläutert das Prinzip der net seach AG, dass die Investition in ein Energie-Umwandlungs-Modul eingebettet in das ganzheitliche Betriebskonzept einer Betriebsgesellschaft ist – das ga-rantiert günstige Konditionen und eine Full-Service-Leistung bietet. Net search AG Unternehmensphilosophie: “Auf diese Art und Weise wird eine Investition in Erneuerbare Energie extrem einfach, ohne dass man sich um irgendetwas kümmern oder Fachwissen erlangen müsste. Investition in saubere Erneuerbare-Energie, eine Entscheidung, die uns auch Kinder und Enkelkinder noch danken werden.”

Zukunft Erdöl

“Wann wird die Zeit des Erdöls zu Ende gehen? Werden wir alle und unsere Kindeskinder das, was ohne unser Zutun im Laufe von 250 Millionen Jahren entstehen konnte, in 250 Jahren, also in einem Millionstel dieser Zeit, verbraucht haben? Verbraucht für unseren täglichen Bedarf, unseren Luxus, dazu verbrannt zu Kohlendioxid und Wasser? Was muss es tun, damit die Gesamtbilanz anders ausfällt? Brauchen wir ein sparsames Umgehen mit unseren Rohstoffen, weil die Menschheit erkannt hat, dass unser Fortschritt, dass das, was wir unter Fortschritt bisher verstanden haben, in einen gefährlichen Gegensatz zur Regenerationsfähigkeit unserer natürlichen Umwelt geraten ist?”, begrüßt Andras Federkeil die zahlreichen interessierten Teilnehmer aus Unternehmen, Politik und interessierte Mitstreiter, die diese Fragen rege diskutieren.

Zeugnisse und Geschichten: Asphalt – Bitumen – Bergteer

Seitdem es Menschen gibt, kamen sie mit Erdöl, Asphalt oder Erdgas in Berührung. Aus dem 8. vorchristlichen Jahrtausend sind aus Jordanien bitumierte Körper bekannt. Vor 5000 Jahren wurden Tempel, Stadtmauern und Staudämme von Euphrat und Tigris mit Asphalt abgebildet. Edelsteine und silberne Ornamente wurden in Bitumen eingelassen. Seit alters her ranken sich um diese merkwürdigen Stoffe Geschichten, wurden mythologische Vorstellungen entwickelt, wurden Kriegszüge geführt. Die alten Geschichtsschreiber übertreffen sich in ihrer Berichterstattung über Reisen und Erlebnisse zum Thema “Bergteer”, “Bergharz” oder “Bitumen”, so Herodot, Hippokrates und Xenophon, Virtruvius und Strabo, Virgil und Plinius, Plutarch und Tacitus. Als der große Mazedonier Alexander auf seinem Eroberungszug auch die Feuer bei Ekbatana besuchte, erhellten seine Diener die zu seinem Zelt führende Straße mit brennendem Öl. Kaiser Septimius Serverus badete in riesigen ölbeheizten Thermen. Berüchtigt waren die “Medischen Feuer”, Flammenwerfer, die in vielen Kriegen von Griechen, Byzantinern und Kreuzrittern benutzt wurden. Weiterhin gibt es die Geschichte vom Bade vom Mohenjo Darjo im Industal. Diese gelten als die mit Asphaltmörtel erbauten Vorläufer der großen Chinesischen Mauer unter Kanor Tsi Schihuanah gegen die Mongolenstürme. Und da hieß es in einem chinesischen Gedicht 306 n. Chr., “dass Feuersbrünste aus unterirdischen Quellen hoch zum Himmel loderten”. 5000 Jahre lang war das Land zwischen Euphrat und Tigris Mittelpunkt unserer Welt. “Dort entstanden Stadtstaaten mit einer hohen Kultur. Aber in 250 Generationen, seitdem hat sich das Klima verändert und der Sand der Wüste hat sich behutsam wieder über sie gelegt. Begraben sind ihre Schöpfer und ihre Götter”, auch diese Seite der Geschichte wurde mit Andreas Federkiel und den Teilnehmern diskutiert.

Fokus: Neuzeit des Erdöls – Fakten

Net search AG Verwaltungsrat Andreas Federkiel gibt zu bedenken, dass die Neuzeit des Erdöls zwischen 1850 und 1860 begann und war zeitgleich in Pennsylvania (USA), Niedersachsen und Schleswig-Holstein (Deutschland). “Die Fakten: In 125 Jahren wurden rund 80 Milliarden Tonnen Öl gefördert. Alljährlich kommen fast drei Milliarden Tonnen aus 770.000 Bohrrungen hinzu, in denen nur 8 % selbsttätig fließen, während 92 % mittels Tiefpumpen das Öl hochpumpen. Rund drei Millionen Bohrungen haben schätzungsweise drei Milliarden Meter abgebohrt, also 100-mal um die Erde herum und 300-mal durch sie hindurch. In jedem Jahr kommen sieben Erdumrundungen hinzu. Rund 20 % aller Bohrungen sind Explorationsbohrungen aus geologischen und geophysikalischen Gründen angesetzt, von denen etwa nur 10 % zu neuen Funden führen, die aber nur zu zwei Drittel zu wirtschaftlich fördernden Feldern werden”, so Herr Federkeil zum Abschluss der erfolgreichen Veranstaltung im Fürstentum Liechtenstein.

Die Frage wie lange wohl Erdöl aus der Erdkruste gewonnen werden kann ist nicht so einfach zu beantworten, viele Faktoren spielen eine Rolle. Sicher ist, dass die Erdölvorräte der Welt noch nie größer als in heutigen Zeiten waren. Fokus Zukunft: Wer kann sich vorstellen was die Generation im Jahr 2115 vom Erdöl hält? Dem Wunsch der Teilnehmer nach weiteren Veranstaltungen kommt die Liechtensteiner net search AG gerne entgegen.

V.i.S.d.P.:

Andreas Federkeil
Verwaltungsrat
Der Verfasser ist für den Inhalt verantwortlich

Die net search AG wurde im Jahr 1997 gegründet und ist ein international ausgerichtetes Vertriebsunternehmen von Solarmodulen und innovativer Energiegewinnung im Bereich der Erneuerbaren Energien. Die intelligente Verknüpfung von am Markt verfügbaren Möglichkeiten schafft neue innovative Lösungen. Die net search AG hat mit Ihren Partnerunternehmen ein Konzept entwickelt, dass die Innovation von Erneuerbaren Energien mit der Werthaltigkeit von Edelmetallen und Rohstoffen verbindet. Biomasse ist bisher der wichtigste und vielseitigste erneuerbare Energieträger in Deutschland. Biomasse wird in fester, flüssiger und gasförmiger Form zur Strom- und Wärmeerzeugung und zur Herstellung von Biokraftstoffen genutzt. Die net search AG hat mit Ihren Partnerunternehmen eine Lösung entwickelt, die Kuhmist/gülle und waldfrische Holzabfälle verstromen kann. Weitere Informationen unter www.netsearch.li

Kontakt
Net Search AG
Andreas Federkeil
Buchenweg 6
9490 Vaduz
+423 230 1400
+423 230 1401
info@netsearch.li
http://netsearch-energy.li

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»