Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Energie

Kostenlose Pressemitteilungen zu Energie und Umwelt

Jul
25

Solarthermie: Absicherung gegen steigende Energiepreise

Solarthermie: Absicherung gegen steigende Energiepreise

CPC-Technik:Parabolspiegel unter den Röhren lenken Sonnenstrahlen.

Die Solarthermie mit Gasheizung-Unterstützung ist bei der Trinkwassererwärmung einer Versorgung durch eine Fotovoltaik-Anlage wirtschaftlich und primärenergetisch überlegen. Zudem erweist sich die Solarthermie als die beste Absicherung gegen steigende Energiepreise. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Forschungs- und Testzentrums für Solaranlagen des Instituts für Thermodynamik und Wärmetechnik der Uni Stuttgart, die im Auftrag des Bundesverbands Solaranlagen (BSW) durchgeführt wurde.

Damit ist wissenschaftlich bewiesen, was Paradigma-Kunden schon lange wissen: Nicht nur die Warmwasserversorgung kann zum Großteil über die Solarthermie gesichert werden – mit der Kraft der Sonne lässt sich auch die Raumwärme unterstützen. Paradigma bietet seit vielen Jahren das wassergeführte AquaSystem mit CPC-Kollektoren an. CPC steht für „Compound Parabolic Concentrator“ und beschreibt die speziell geformten Parabolspiegel, die unter den Röhren liegen. Diese lenken selbst Sonnenstrahlen, die in einem ungünstigen Winkel eintreffen zuverlässig auf den Kollektor. Dadurch kann auch in der Übergangszeit und im Winter zuverlässig Energie eingefangen und der Heizkessel entlastet werden.

Noch effizienter ist das AquaSystem in Kombination mit den AQUA PLASMA-Kollektoren, denen Solar KEYMARK, das Gütezeichen der europäischen Normungsorganisation für solarthermische Produkte, den höchsten Wärmeertrag am Markt bescheinigt. Mit ihrer hohen Ausbeute eignen sich diese Kollektoren besonders für die Warmwasseraufbereitung mit Heizungsunterstützung.

Wasser marsch

In allen Solarthermieanlagen aus dem Hause Paradigma fließt statt des sonst üblichen Glykol-Gemischs stets normales Heizungswasser, das in den Röhren direkt von der Sonne erwärmt wird. Dadurch lassen sich bestehende Heizsysteme ohne großen Aufwand solar erweitern. Weil Wasser als Wärmeträger eingesetzt wird, sind die Anlagen auch noch wartungsarm und langlebig.

Wie in einer Thermoskanne die Hitze gespeichert werden kann, so gewährleistet das Vakuum zwischen den Röhrenwänden, dass die eingefangene Sonnenkraft nicht abstrahlt. Im Vergleich zu Flachkollektoren erreicht das AquaSystem durch die clevere Technik gut 40 Prozent mehr Leistung und liefert auch im Winter, wenn der Wärmebedarf am größten ist, zuverlässig kostenlose und umweltfreundliche Solarwärme. Das macht Bauherren und Modernisierer unabhängiger vom Preis für fossile Brennstoffe. Darüber hinaus sorgt die Warmwasseraufbereitung durch Sonnenenergie dafür, dass die CO2-Emission des Haushalts deutlich reduziert wird.

Planungsfreiheit statt „entweder-oder“

Ein großer Vorteil der Solarthermie-Systeme aus Karlsbad ist die unvergleichliche Planungsfreiheit. Wer eine Anlage nachrüsten möchte, muss sich nicht sofort entscheiden, ob er sie nur für die reine Warmwasseraufbereitung oder auch zur Heizungsunterstützung gebrauchen möchte – die Option für eine spätere Systemerweiterung bleibt jederzeit offen.

Der einfache Einstieg in die solare Energienutzung ist mit einer Solarthermieanlage zur Warmwasseraufbereitung getan. Da beim AquaSystem Wasser als Solarflüssigkeit genutzt wird, kann die Anlage einfach an das bestehende Heizsystem angeschlossen werden. Vorhandene Komponenten des Heizsystems wie Warmwasserspeicher lassen sich in der Regel weiternutzen.

Finanzielle Unterstützung erhalten Bauherren und Modernisierer in Form einer attraktiven Förderung durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Seit März dieses Jahres kann der BAFA-Zuschuss zudem mit einem Kreditprogramm der Förderbank KfW kombiniert werden. Informationen gibt es auf www.bafa.de und www.kfw.de.

Die Paradigma Deutschland GmbH ist der kompetente Systemanbieter für nachhaltige Heizlösungen aus den Bereichen Solarthermie, Holzpellets und Gas-Brennwerttechnologie. In ganz Deutschland stellen 900 Systempartner die hohe Qualität der installierten Anlagen sicher. Weitere Informationen zum umfangreichen Leistungsspektrum von Paradigma gibt es im Internet unter www.paradigma.de.

Kontakt
Paradigma Deutschland GmbH
Petra Willnauer
Ettlinger Straße 20
76307 Karlsbad
(0208) 4696-365
Petra.Willnauer@koob-pr.com
http://www.paradigma.de

Pressekontakt:
KOOB Agentur / Redaktionsbüro Paradigma
Petra Willnauer
Solinger Straße 15
48481 Mülheim an der Ruhr
(0208) 4696-362
Petra.Willnauer@koob-pr.com
http://www.koob-pr.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»