Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Energie

Kostenlose Pressemitteilungen zu Energie und Umwelt

Mrz
07

Thermische Energiespeicher zur Nutzung industrieller Abwärme

Netzwerk THERM des AUTARK Instituts stellt Forschungsthema auf ZIM-Fachworkshop „Erneuerbare Energien“ vor

Das AUTARK Institut hat sein Entwicklungsnetzwerk THERM auf dem ZIM-Fachworkshop „Erneuerbare Energien“ am 23. Februar in Berlin präsentiert. THERM gehörte zu den ausgewählten 50 Netzwerken, die ihr Forschungs- oder Entwicklungsthema vorstellen konnten. THERM war vertreten im Themenblock Energiespeichersysteme durch Herrn Dr. Rainer Tamme, Institut für thermische Thermodynamik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e. V. in Stuttgart, sowie durch Dr. Corinna Hengsberger, Netzwerkmanagerin THERM. Sie referierten zum Thema „Thermische Energiespeicher zur Nutzung industrieller Abwärme“. Weitere Themenblöcke waren Bioenergie, Solarenergie, Energietransport und intelligente Energienutzung. Veranstaltet wurde der Fachworkshop von VDI/VDE Innovation + Technik, dem Träger von THERM. Das Netzwerk wird im Rahmen ZIM-Nemo vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert.

Das Deutsche Institut für Luft- und Raumfahrt e. V. gehört über das Institut für thermische Thermodynamik zu den zehn Unternehmen und Hochschulen, die im Netzwerk THERM vertreten sind. „Wir freuen uns, mit Dr. Rainer Tamme einen der führenden wissenschaftlichen Kapazitäten auf dem Gebiet der Energiespeichersysteme als Referenten gewinnen zu können“, sagt Julien Uhlig, Geschäftsführer des AUTARK Instituts.

„Der Fachworkshop war hervorragend organisiert und hat mit der Themenauswahl die richtigen Fragen zur Energiewende aufgegriffen“, sagt Dr. Corinna Hengsberger, „die Vortragenden boten eine sehr angenehme Balance zwischen aktueller Forschung und deren praktischer Anwendung.“ So fand auch Herr Dr. Tammes Beitrag großen Anklang im Publikum, weil er das Thema Abwärmenutzung, so Dr. Hengsberger, fachlich prägnant und allgemein verständlich erklärte.

Weitere Infos zum Fachworkshop und die Präsentation von Dr. Rainer Tamme und Dr. Corinna Hengsberger finden Sie auf http://www.zim-bmwi.de/netzwerkprojekte/zim-fachworkshop-erneuerbare-energien

Das Entwicklungsnetzwerk THERM wird vom Bundeswirtschaftsministerium im Rahmen Zentrales Innovationsmanagement im Mittelstand (ZIM-Nemo) gefördert. Es steht unter Trägerschaft von VDI/VDE Innnovation +Technik GmbH und wird geleitet vom AUTARK Institut für Energieforschung und Energieberatung GmbH. Dem Forschungsverbund gehören zehn kleine und mittelständische Unternehmen und Hochschulen an.
Das AUTARK Institut ist der bundesweite Dienstleister für Energieforschungsprojekte und Energieberatung für mittelständische Firmen und Kommunen. Unser Ziel ist es, Lösungen zur nachhaltigen Energieversorgung auf Basis nachwachsender Rohstoffe zu finden und fördern. Derzeit über 30 Firmen und 15 Forschungseinrichtungen arbeiten in verschiedenen öffentlichen Energieforschungsprojekten mit uns zusammen. Mit Büros an der Hochschule Zittau/Görlitz, in Bad Münstereifel und Berlin, ist es unser Ziel, Kommunen und Betriebe nicht nur zu beraten, sondern energieeffiziente und wirtschaftlich tragfähige Lösungen anzubieten. Das AUTARK Institut für Energieberatung und Energieforschung ist eine Ausgründung aus der Wirtschaftsförderung der Technologieregion Aachen, AGIT mbH.
www.autarkinstitut.de

AUTARK- Institut für Energieforschung, Transfer und Beratung GmbH
Julien Uhlig
Grüner Graben 2
02826 Görlitz
presse@autarkinstitut.de
02447 9589803 -0
http://www.autarkinstitut.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»