Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Energie

Kostenlose Pressemitteilungen zu Energie und Umwelt

Jun
01

vela[clip] Dämmschale für Steigrohr-Hauswasserzähler

Mit der neuen Dämmschale „vela[clip] für Steigrohr-Hauswasserzähler“ gehört Schwitzwasser und Kondensatbildung im Hausanschlussraum der Vergangenheit an.
vela[clip] Dämmschale für Steigrohr-Hauswasserzähler

Das Szenario ist bekannt: Aufgrund fehlender Isolierung im Hausanschlussraum bildet sich Kondensat am Wasserzähler. Mit der neu entwickelten Dämmschale „vela[clip] für Steigrohr-Hauswasserzähler“ hat die ISOWA GmbH aus Freudenberg / Westfalen jetzt eine ideale Lösung für die ansonsten aufwändige Isolierung von Steigrohr-Hauswasserzählern geschaffen. Die Variante „Steigrohr“ für senkrechte Einbaulagen komplettiert neben der waagerechten Variante das velaclip-Dämmschalenportfolio für Hauswasserzähler.

Die neue Dämmschale des vela[clip]-Programms passt auf alle senkrecht eingebauten Zähler und ist in den Größen QN 2,5 und QN 6 verfügbar. Die Isolierung entspricht den in der EnEV 2009 (Anlage 5 Tabelle 1) für Kaltwasserarmaturen geforderten Dämmdicke sowie den „Technischen Regeln für Trinkwasserinstallationen“ (TRWI) DIN 1988 Teil 2.

Vela[clip] besitzt eine kratzfeste Oberfläche und lässt sich diffusionsdicht verkleben. Die Schale entspricht der Brandschutznorm B1 und ist im Temperaturbereich von -80 °C bis +100 °C einsetzbar.

Damit das Ablesen des Wasserzählers auch im isolierten Zustand erfolgen kann ist die Dämmschale mit einem abnehmbaren Deckel ausgerüstet. Nut und Feder sorgen für optimale Diffusionsdichtigkeit bei Verklebung. Mit den im Lieferumfang befindlichen Clipsen lässt sich die Isolierung, beispielsweise beim Zählerwechsel alle 5 Jahre, abnehmen und anschließend wieder sicher verschließen.

Für die EnEV-gerechte Isolierung der Absperrarmaturen stehen ebenfalls universell einsetzbare Dämmschalen aus dem vela[clip] Programm zur Verfügung. Das vela[clip] Dämmschalenprogramm wird über den Heizung/Sanitär- und Isolierfachhandel vertrieben.

Weitere Informationen online unter www.velaclip.de

Das Unternehmen ISOWA GmbH wurde 1983 von Karl-Heinz Wüst und Jürgen Wagener gegründet. Heute steht ISOWA für besten Beratungsservice und „Kompetenz in Schaumkunststoff“ in den Geschäftsfeldern Automobil, Industrie und Bauwesen. ISOWA ist Konfektionär für technische Schaumstoffe wir Zellkautschuk (ZK), Polyethylen (PE) oder Polyurethan (PUR). Die Marke ISOWA hat sich zum Qualitätssysmbol für technische Schaumstoffe mit höchster Zuverlässigkeit entwickelt. Am Firmensitz in Freudenberg/Westfalen sind rund 120 Mitarbeiter beschäftigt. Seit 1993 besteht das Tochterunternehmen ISOBAST in Moravske Budejovice / Tschechien mit ca. 50 Mitarbeitern.

Weitere Informationen zum Unternehmen unter www.isowa.de

ISOWA GmbH
Marcus Nauroth
Hommeswiese 90
57258 Freudenberg
m.nauroth@isowa.de
02734/2738-90
http://www.isowa.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»