Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Energie

Kostenlose Pressemitteilungen zu Energie und Umwelt

Apr
24

Verband der Energiemakler und Energieberater sieht die Zukunft in Qualität und fairem Wettbewerb

BDEB informiert über aktuelle Marktentwicklungen und die Herausforderungen der Branche

Heilbronn/München. Über aktuelle Marktentwicklungen und die Herausforderungen des Vertriebs in der Energiebranche informierte der Bundesverband Deutscher Energiemakler und Energieberater e.V. (BDEB) auf der Stromkreis-Hausmesse “meet you” und mit einer begleitenden Fachveranstaltung in Talheim bei Heilbronn.

Fairer Wettbewerb soll Verbesserungen für Marktakteure bringen

Der Vorsitzende des BDEB, Klaus Kreutzer, erläuterte die teilweise schwierige wirtschaftliche Situation auf dem Energiemarkt und die damit verbundenen Schwierigkeiten der im Stromvertrieb und der Energieberatung tätigen Unternehmen. Die Interessen von Energieversorgern, Kunden und Maklern seien häufig sehr unterschiedlich, erklärte er. “Wenn sich ein Marktteilnehmer allein optimieren will, geht das häufig nur auf Kosten der anderen am Energieeinkauf beteiligten Akteure”, so Kreutzer.

Einen Ausweg sieht der Vertriebsexperte in der Etablierung von Folge- und Airtime-Provisionsmodellen, die den Anreiz zum regelmäßigen Weitervermitteln des Kunden reduzieren. Nach Einschätzung des Verbandes können alle Akteure profitieren, wenn der Makler die Kompetenz hat, den Kunden entsprechend seiner Bedürfnisse fair und seriös zu beraten. Dazu müssten Makler und Distributionen langfristig denken und Versorger als strategische Partner betrachten. Die Distributionen sollten den Makler bei seinen Aufgaben unterstützen und vor allem die Geschäftsbedingungen von Anbietern, die erstmals im Direktvertrieb aktiv werden, kritisch bewerten.

“Die Zukunft des Energievertriebs liegt in der Qualität und im fairen Wettbewerb”, erklärte der Verbandsvorsitzende. Dazu bietet der BDEB seinen Mitgliedern Schulungen zu den Grundlagen des Energiemarkts für Haushalts-, Gewerbe- und RLM-Kunden an. Zudem arbeitet der BDEB an einem umfassenden Lehrgang, der mit einer Zertifizierung des Energiemaklers abschließt. Die BDEB-Verhaltensrichtlinien, die alle Mitglieder anerkennen, sind zudem die Basis für einen fairen und partnerschaftlichen Umgang zwischen Maklern, Distributoren und Energieversorgern untereinander.

Zentraler Ansprechpartner für Fragen rund um den qualitativen Energievertrieb

Der BDEB versteht sich als zentraler Ansprechpartner für alle qualitativen Fragen des Vertriebs von Strom, Erdgas und Energiedienstleistungen an Haushalte, Gewerbebetriebe und Industriekunden. Als Berufsverband spricht der BDEB vor allem Energiemakler und Energieberater an. Durch die Marktveränderungen hat sich der BDEB inzwischen auch für Energieversorger und White Label-Anbieter geöffnet.

“Unser Ziel ist es, den BDEB zum maßgeblichen Verband für den Vertrieb im Energiebereich, also für Strom, Gas, energienahe Dienstleistungen und Mehrwertprodukte zu machen”, erklärte Klaus Kreutzer.

Der Bundesverband Deutscher Energiemakler und Energieberater (BDEB) wurde im Frühjahr 2012 als Zusammenschluss unabhängiger Energieberater und Energiemakler gegründet und versteht sich als zentraler Ansprechpartner für alle Fragen rund um den Absatz bzw. die Beschaffung und den Einsatz von Erdgas und Strom. Als Berufsverband der Energieberater vertritt der BDEB die Interessen seiner Mitglieder auf nationaler und europäischer Ebene gegenüber Politik, Fachwelt, Medien, Öffentlichkeit, Institutionen und Unternehmen.

Firmenkontakt
Bundesverband Deutscher Energiemakler und Energieberater (BDEB) e.V.
Jürgen Scheurer
Lindwurmstraße 109
80337 München
089 / 18 90 46 4-20
presse@bdeb-ev.de
http://www.bdeb-ev.de

Pressekontakt
Bundesverband Deutscher Energiemakler und Energieberater (BDEB) e.V.
Jürgen Scheurer
Scheurer
80337 München
089 / 18 90 46 4-20
presse@bdeb-ev.de
http://www.bdeb-ev.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»