Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Energie

Kostenlose Pressemitteilungen zu Energie und Umwelt

Okt
30

Verbraucherschutz beim Energieeinkauf

Qualitätskontrolle auch für gewerbliche Kunden

Verbraucherschutz beim Energieeinkauf
Foto: Fotolia / Thaut Images (No. 5916)

sup.- Können Betriebe von Gütezeichen bzw. anderen Prädikaten oder Siegeln profitieren, die dem Verbraucherschutz dienen? Natürlich – immer dann zumindest, wenn das Unternehmen selbst als Verbraucher auftritt und die Prüfbestimmungen der Etikett-Vergabe transparent und nachvollziehbar sind. Auch ein gewerblicher Kunde kann schließlich die Qualitätskontrolle benötigter Waren oder Dienstleistungen nicht immer mit eigenen Mitteln bestreiten. Das gilt besonders für den Einkauf von Energie, der üblicherweise ein hohes Maß an Vertrauen in die Produktgüte, die Genauigkeit fremder Zähleranlagen und in die korrekte Abrechnung des Lieferanten voraussetzt. Firmen, auf deren Werksgelände die Wärmeenergie in Tanks gelagert wird, haben durch solch eine Verbraucherschutz-Kennzeichnung sogar einen gewissen Standortvorteil: Das RAL-Gütezeichen Energiehandel erlaubt es, das Vertrauen in einen Anbieter leitungsunabhängiger Wärmebrennstoffe durch ein engmaschiges Überwachungsverfahren abzusichern. Dabei kommen vor allem sämtliche Liefer- und Abrechnungsmodalitäten auf den Prüfstand, die die Übereinstimmung von Tankbefüllung und Rechnung beeinflussen oder verfälschen können.

Das Gütezeichen gilt deshalb seit Jahren bundesweit als seriöse Orientierungshilfe bei der Lieferantenauswahl – sowohl für private Heizölverbraucher als auch für Abnehmer im gewerblichen Bereich. In beiden Fällen haben die Käufer die Gewissheit, dass die Begutachtung von Fuhrpark, Lagern, Liefertechnik und Produktgüte von unabhängigen Sachverständigen nach strikten Vorgaben durchgeführt wird. Und dass dieses professionelle Controlling der Händler für den Kunden weder mit bürokratischem Aufwand noch mit zusätzlichen Kosten verbunden ist, dürfte gerade für kleine und mittlere Unternehmen mit einem eigenen Brennstofflager interessant sein. Ob ein Lieferant das Gütezeichen führen darf, lässt sich unter www.guetezeichen-energiehandel.de schnell ermitteln. Wer dort ganz gezielt einen dieser Anbieter mit streng überwachter Lieferqualität auswählt, kann sich den Umweg über möglicherweise negative Kundenerfahrungen beim Brennstoffbezug ersparen.

Supress

Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»