Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Energie

Kostenlose Pressemitteilungen zu Energie und Umwelt

Mai
08

Wärmekomfort hängt auch von Öltank-Technik ab

Nicht nur Heizkessel regelmäßig überprüfen!

Wärmekomfort hängt auch von Öltank-Technik ab
Foto: Fotolia / bluedesign (No. 5807)

sup.- Der Ölheizkessel und der Heizöltank sind zwei Komponenten der Gebäudetechnik, die erst im Team ihre Funktion erfüllen: Ohne das jeweilige Gegenstück ist kein häusliches Heizen möglich. In der Wertschätzung der Eigentümer scheint es allerdings große Unterschiede zwischen den Anlagen zur Wärmeerzeugung und denen zur Lagerung des Brennstoffs zu geben. Während die Heiztechnik des Kessels in vielen Haushalten durch regelmäßige Kontrolltermine bzw. durch einen Wartungsvertrag vor Ausfällen gesichert wird, verlässt man sich bei dem Tank oftmals auf das Prinzip Hoffnung: Was immer gut funktioniert hat, wird wohl auch weiterhin keinen Ärger bereiten. Diese Zuversicht könnte Betreiber allerdings teuer zu stehen kommen. Denn auch bei unzulänglich gewarteten Tanksystemen besteht nach Angaben des Bundesverbandes Behälterschutz e. V. (Freiburg) das Risiko technischer Defekte und Betriebsstörungen. Und die möglichen Konsequenzen gehen hier über kalte Räume oder eine ineffiziente Brennstoffverwertung weit hinaus: Kommt es durch Materialermüdung an den Leitungen oder der Behälterhülle zum Austritt von Öl, drohen Verunreinigungen von Gebäude, Erdreich sowie Grundwasser und damit Schadensfälle in erheblicher Größenordnung.

Für dauerhaft ungestörten Wärmekomfort ist deshalb die Tanktechnik ebenso unverzichtbar wie ein zuverlässiger Heizkessel. Besonders Sicherheitsvorrichtungen wie Grenzwertgeber, Füllstandsanzeige oder Leckanzeigegeräte müssen regelmäßig auf ihre Funktionsfähigkeit überprüft werden. Für diese Aufgaben gibt es Fachbetriebe mit einer wasserrechtlichen Zulassung, die an dem RAL-Gütezeichen Tankschutz und Tanktechnik erkennbar sind. Um dieses Prädikat zu bekommen, müssen die Betriebe sich einer kontinuierlichen Qualitätskontrolle durch externe Sachverständige unterziehen. Dabei wird auch überprüft, ob sie beispielsweise die notwendige Beratungskompetenz für Fragen zum Aufstellraum oder zu den grundsätzlichen Betreiberpflichten haben. Die Kontaktdaten aller Fachbetriebe, denen das Gütezeichen bereits verliehen wurde, können bundesweit unter www.bbs-gt.de ermittelt werden. Schon aus haftungsrechtlichen und versicherungstechnischen Gründen empfiehlt es sich, bei Arbeiten am Heizöllager stets auf Rat und Tat dieser Tank-Experten zurückzugreifen.

Supress

Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»