Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Energie

Kostenlose Pressemitteilungen zu Energie und Umwelt

Okt
02

WORLD OF ENERGY SOLUTIONS überzeugt Fachbesucher in Stuttgart BATTERY+STORAGE, f-cell und e-mobil BW TECHNOLOGIETAG: Über 3.000 Gäste aus 29 Ländern

WORLD OF ENERGY SOLUTIONS überzeugt Fachbesucher in Stuttgart      BATTERY+STORAGE, f-cell und e-mobil BW TECHNOLOGIETAG: Über 3.000 Gäste aus 29 Ländern

Zum zweiten Mal präsentierten sich in diesem Jahr die Fachveranstaltungen BATTERY+STORAGE, f-cell und e-mobil BW TECHNOLOGIETAG unter einem Dach und erstmals unter dem gemeinsamen Motto WORLD OF ENERGY SOLUTIONS. Auf der Landesmesse Stuttgart stellten 155 Aussteller in den Bereichen innovative Batterie- und Energiespeichersysteme, Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien und Mobilitätslösungen aus. Gleichzeitig fand an den drei Veranstaltungstagen eine Fachkonferenz mit 143 Fachvorträgen statt.

Insgesamt nahmen über 3.000 Besucher aus 29 Ländern an Messe, Konferenz und den begleitenden Veranstaltungen teil – eine Bilanz die sich sehen lassen kann. Beim Ride&Drive nutzten über 300 Personen die Gelegenheit, elektrische Fahrzeuge mit Batterie- bzw. Brennstoffzellenantrieb Probe zu fahren. Die Idee, mit der WORLD OF ENERGY SOLUTIONS die Strategie vom Vorjahr weiterzuverfolgen, nämlich das umfassende Angebotsportfolio der Batterie- und Energiespeicher-Technologien, Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Anwendungen und Innovationen aus dem Bereich der Elektromobilität gemeinsam zu zeigen und eine Plattform für Synergien zwischen den themenverwandten Veranstaltungen zu schaffen, ist aufgegangen.

Beeindruckend war in diesem Jahr das Interesse aufseiten der politischen Vertreter. Bereits am Eröffnungstag besuchten Umweltminister Franz Untersteller und Ministerialdirektor Helmfried Meinel aus dem Umweltministerium Baden-Württemberg die Messe. An den zwei weiteren Veranstaltungstagen folgten mit Winfried Hermann, Minister für Verkehr und Infrastruktur, Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Rolf Schumacher, Ministerialdirektor im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft und Thomas Bopp, Vorsitzender des Verbandes Region Stuttgart, weitere bedeutende politische Größen des Landes.

BATTERY+STORAGE: Branche baut auf die Messe
Über den größten Zuwachs an Ausstellern freute sich die BATTERY+STORAGE – sie vergrößerte sich um rund 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Neben Industriegrößen wie Siemens, Manz, AEG Power Solutions, Kaco new energy, ads-tec oder Umicore waren renommierte Forschungseinrichtungen wie die Fraunhofer-Allianz Batterien, die RWTH Aachen oder das MEET der Universität Münster vertreten.

Der Markenkern der BATTERY+STORAGE ist die Produktionstechnik der Batterie. Dr. Eric Maiser, Leiter VDMA Batterieproduktion: „Aus unserer Sicht ist das Wachstum der BATTERY+STORAGE sehr positiv, was auch die Akzeptanz der Messe als zentraler Treffpunkt für Batterie-Maschinenbauer zeigt. Die Branche verlangt nach einer Messe, die alle Stationen der Prozesstechnik abbildet und zusammenführt. Die BATTERY+STORAGE kann diesen Bedarf decken, hierdurch Kooperationen fördern und dazu beitragen, die deutschen Batterie-Maschinenbauer im internationalen Wettbewerb voran zu bringen.“ Der VDMA Batterieproduktion ist seit diesem Jahr ideell-fachlicher Träger der BATTERY+STORAGE.

f-cell: Internationale Bedeutung ungebrochen
Das Brennstoffzellenforum f-cell bleibt im dreizehnten Jahr seines Bestehens einer der wichtigsten Termine weltweit für die Wasserstoff- und Brennstoffzellenbranche – das bewies die Veranstaltung 2013 erneut. Bekannte Marktplayer wie die EnBW, Daimler, Ballard oder Hydrogenics und Forschungseinrichtungen wie das Zentrum für Solarenergie- und Wasserstoffforschung ZSW, das Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE, das Forschungszentrum Jülich sowie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) nutzten die von der Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH sowie der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) veranstaltete Plattform aus Messe und Konferenz.

Ein wichtiges Signal für die Branche: Die Nationale Organisation Wasserstoff und Brennstoffzellentechnologie NOW GmbH verkündete auf der f-cell die Bereitschaft des Industriezusammenschlusses H2Mobility, die Wasserstofftankstelleninfrastruktur in Deutschland in den nächsten Jahren deutlich auszubauen, da Brennstoffzellenfahrzeuge kurz vor der Markteinführung stehen. Auch Brennstoffzellen für die Hausenergieversorgung werden laut NOW in Kürze für Endkunden erhältlich sein. Bram Peters, Produktmanager neue Technologien bei Viessmann, erklärte: „Im April 2014 bringt Viessmann in Kooperation mit Panasonic das Brennstoffzellenheizgerät Vitovalor 300-P auf den Markt. Das für Einfamilienhäuser geeignete Gerät wird an das Gasnetz angeschlossen und liefert gleichzeitig Wärme und Strom. Die f-cell bietet uns eine ideale Plattform, um unser Produkt der Fachwelt sowie interessierten Hausbesitzern vorzustellen.“

e-mobil BW TECHNOLOGIETAG mit Premiere
Zum vierten Mal fand der e-mobil BW TECHNOLOGIETAG statt. Die Landesagentur für Elektromobilität und Brennstoffzellentechnologie e-mobil BW GmbH präsentierte im Rahmen des Konferenzprogramms einen Fortschrittsbericht zu den bundesgeförderten Projektverbünden Spitzencluster Elektromobilität Süd-West und Schaufenster Elektromobilität LivingLab BWe mobil. Prof. Dr. Hans-Christian Reuss, FKFS Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart: „Zur Industrialisierung der Elektromobilität brauchen wir die enge Zusammenarbeit von Wissenschaft und Industrie, wie wir das im Spitzencluster Elektromobilität Süd-West erfolgreich praktizieren. Die WORLD OF ENERGY SOLUTIONS mit dem e-mobil BW TECHNOLOGIETAG ist ein ideales Forum, um sich mit vielen nationalen und internationalen Partnern über die aktuellen technologischen Entwicklungen auszutauschen.“ Neben internationalen Sessions zu Elektromobilität in Frankreich und China und einem Multinational Brokerage Event stellte am Eröffnungstag der WORLD OF ENERGY SOLUTIONS Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller das neue Cluster Brennstoffzelle BW vor – dieses bündelt unter Koordination der e-mobil BW die vielfältigen Akteure und Aktivitäten im Bereich Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie in Baden-Württemberg und möchte in Zukunft die Industrialisierung der mobilen und stationären Brennstoffzellenanwendungen voranbringen. So soll Baden-Württemberg zum führenden Standort für die Herstellung, Speicherung und Nutzung von Wasserstoff in Europa werden.

Im kommenden Jahr findet die WORLD OF ENERGY SOLUTIONS vom 6. bis 8. Oktober 2014 in der Landesmesse Stuttgart statt.

WORLD OF ENERGY SOLUTIONS

BATTERY+STORAGE, f-cell und e-mobil BW TECHNOLOGIETAG präsentieren sich 2013 zum zweiten Mal unter einem Dach – und erstmals unter dem gemeinsamen Motto WORLD OF ENERGY SOLUTIONS. Der Claim WORLD OF ENERGY SOLUTIONS reflektiert das umfassende Angebotsportfolio, das im Rahmen der Messe und Konferenz geboten wird. Die Plattform soll in Zukunft verstärkt als zentraler Marktplatz, Industriemotor und Think Tank für die Weiterentwicklung von Batterie- und Energiespeicher-Technologien, Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Anwendungen sowie Innovationen aus dem Bereich der E-Mobilität etabliert werden. Ergänzt wird die Veranstaltung im Jahr 2013 durch den Konferenzteil Solar Energy Solutions.

Kontakt
Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH
Lena Jauernig
Wankelstraße 1
70563 Stuttgart
0711-656960-56
f-cell@messe-sauber.de
http://www.messe-sauber.de

Pressekontakt:
eoscript Public Relations
Eike Ostendorf-Servisoglou
Löwen-Markt 8
70499 Stuttgart
0711-65227930
eos@eoscript.de
http://www.eoscript.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»