Dachverpachtung für Konto und Klima – Das Geld liegt auf dem Dach

– Neue Homepage rds-dachkampagne.com bietet Informationen zu Dachverpachtung
– Professionelle Betreuung statt Dachbörse schafft langfristige Sicherheit für Immobilien-Eigentümer

Berlin, 13. März 2011. Erneuerbare Energien sind weiter auf dem Vormarsch. Insbesondere die Solarenergie verzeichnet steigende Anteile an der weltweiten Stromproduktion. Auch in Deutschland rentieren sich Solaranlagen auf dem Dach trotz sinkender Einspeisevergütungen für den produzierten Strom nach wie vor. Trotzdem bleiben noch immer große Dachflächen von gewerblichen und kommunalen Eigentümern weitgehend ungenutzt. Wer nicht selbst investieren will, sollte die Option der Verpachtung seiner Dachflächen ernsthaft prüfen. Dabei kommen fast alle Gebäude mit Dachflächen ab ca. 3.000 m² wie etwa Stallungen und Scheunen, Industrieobjekte wie Lager-, Produktions- und Servicehallen oder Sporthallen, Schul-, Büro- und Verwaltungsgebäude infrage.

Der Berliner Dienstleister für Erneuerbare Energien, rds erergies GmbH, hat dazu jetzt die Websiteartet, auf der Interessenten alles Wissenswerte zum Thema finden. “Eine Dachverpachtung für Photovoltaikanlagen bringt nicht nur langfristige, sichere Nebeneinkünfte ohne Risiken und eigene Investitionen, sondern kann auch eine sowieso notwendige Dachsanierung finanziell erheblich abfedern. Doch viele Eigentümer stehen einer Verpachtung Ihrer Dachflächen noch immer vorsichtig gegenüber”, sagt Eva-Catrin Reinhardt, Geschäftsführerin von rds energies. Sie kennt den Grund für die Zurückhaltung vieler Eigentümer bei der Dachverpachtung: “In den vergangenen Jahren boomte die Solarindustrie aufgrund der sehr hohen Förderung. Eigentümer wurden förmlich mit Anfragen von Pachtinteressenten überschüttet, doch viele Solarvorhaben wurden wegen mangelnder Professionalität nicht realisiert. Da hat sich bei den Eigentümern eine gewisse Skepsis aufgebaut”, berichtet Frau Reinhardt.

Auch Dachbörsen im Internet sind aus ihrer Sicht nur bedingt geeignet. “Es fehlt in den Dachbörsen an individueller Beratung und Transparenz. Eigentümer, die selten viel Kenntnis im Bereich Photovoltaik haben, bleiben in den Internet-Börsen sich selbst überlassen”, so die Expertin. Besser sei es, sich an einen professionellen Dienstleister wie rds energies zu wenden, der zwischen Anbietern und Nutzern von Dachflächen vermittelt und den geeigneten Pächter findet. rds prüft und analysiert die Dächer, klärt über Notwendigkeiten zur Verpachtung auf und stellt für jedes Dach einen geprüften Pachtinteressenten vor. Weitere Informationen finden sich auf der Internetseite.

Die rds energies GmbH ist einer der führenden Anbieter von Akquisitions-Dienstleistungen im Bereich der Erneuerbaren Energien. Sie trägt dazu bei, Erneuerbare Energien weltweit zu fördern und zu verbreiten. Dafür entwickelt die rds energies GmbH neue Geschäftsmodelle, Dienstleistungsprodukte und Internetservices. Damit wirkt sie aktiv gegen die Bedrohungen unserer Zukunft durch den Klimawandel und mit der Umsetzung der rds Nachhaltigkeitsstrategie wird wirtschaftlichen Erfolg mit gesellschaftlicher Verantwortung kombiniert. Im Rahmen der rds Dachkampagne konnten im Jahr 2010 ca. 3 MW Dachflächen vermittelt werden.

rds energies GmbH
Eva-Catrin Reinhardt
Hauptstraße 117
10827 Berlin
+ 49 (0) 30 897 33 191

http://www.rdsenergies.com

Pressekontakt:
Hutfils Kommunikation
Cornelia Hutfils
Kieler Str. 5 12163
Berlin
info@hutfils.de
030 96515070
http://www.hutfils.de