Das Kap Europa in Frankfurt wird Austragungsort der greenmeetings und events Konferenz 2015

Neues Kongresshaus der Messe Frankfurt überzeugt bereits vor der Fertigstellung mit Maßnahmen zur Nachhaltigkeit

Das Kap Europa in Frankfurt wird Austragungsort der greenmeetings und events Konferenz 2015

Kap Europa Frankfurt

Die nächste greenmeetings und events Konferenz wird vom 9. bis zum 10. Februar 2015 im neuen Kongresshaus Kap Europa der Messe Frankfurt stattfinden – dies gaben die Organisatoren der Konferenz das GCB German Convention Bureau e.V. und der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC), zum Abschluss der aktuellen greenmeetings und events Konferenz 2013 in Darmstadt bekannt.

GCB-Geschäftsführer Matthias Schultze zeigt sich mit der Auswahl des Veranstaltungsortes hoch zufrieden: “Uns ist es erneut gelungen, einen optimalen Austragungsort für die greenmeetings und events Konferenz zu finden. Das Kap Europa erfüllt herausragende Nachhaltigkeitsstandards und bietet sich damit als Gastgeber in idealer Weise an.”

Das Kongresshaus Kap Europa entsteht derzeit im Europaviertel der Mainmetropole, zu Fuß nur wenige Minuten vom Messegelände entfernt und optimal an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Nach der für den Sommer 2014 geplanten Eröffnung wird das Haus auf vier Veranstaltungsebenen einen Saal für 1.000 Personen, einen teilbaren Saal für 600 Personen sowie zwölf weitere Tagungsräume bieten.

Claudia Delius-Fisher, Leiterin Congress Frankfurt: “Nach der herausragenden diesjährigen greenmeetings und events Konferenz freuen wir uns sehr darauf, 2015 der Gastgeber dieser Veranstaltung zu sein. Wir können der Branche dann ein neues Nachhaltigkeits-Produkt präsentieren: das Kap Europa. Das Kongresshaus der Messe Frankfurt ist ein für den gesamten Lebenszyklus gemäß DGNB-Kriterien optimiertes, nachhaltiges Gebäude. Wir hoffen, dass dieser neue Standard zukunftsweisend für neue Versammlungsstätten sein wird.”

Das Kongresshaus Kap Europa ist bereits jetzt für seine hohen ökologischen Standards von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) mit einem Vorzertifikat in Gold ausgezeichnet worden – als erstes Veranstaltungsgebäude überhaupt. Die DGNB-Vorzertifizierung ist der Lohn für umfangreiche Nachhaltigkeitsmaßnahmen: Von der umweltschonenden und abfallarmen Baustelle über den energieeffizienten Betrieb bis zum Rückbaukonzept wurde bereits in der Planung an alles gedacht.
Tageslichthelle Foyers sowie energetisch optimierte Fensterflächen und Fassaden schaffen nicht nur ein einladendes Ambiente, sondern tragen in hohem Maß zur deutlichen Energieeinsparung des Hauses bei.
Für eine gute Raumatmosphäre sorgen nachhaltig zertifizierte Hölzer, die zum großen Teil aus einheimischen Beständen stammen. Ein etwa 1.000 Quadratmeter großes Gründach krönt das Gebäude.

“Neben den Teilnehmern und dem Programm trägt auch der Austragungsort in hohem Maß zum Erfolg und zur Wirkung einer Veranstaltung bei – bei der greenmeetings und events Konferenz ganz besonders. Deutschland bietet eine wachsende Zahl an Kongresshäusern, die in Sachen Nachhaltigkeit international Maßstäbe setzen. Und wir sind froh, mit der Konferenz den Fokus auf diese Häuser richten zu können”, so Joachim König, Präsident des EVVC.

Fotos und Informationen zur Konferenz sind unter www.greenmeetings-und-events.de abrufbar. Neuigkeiten zu den fortschreitenden Arbeiten sowie Informationen zum Kap Europa bietet die Website www.kapeuropa.de.

Bildrechte: Messe Frankfurt

Das GCB German Convention Bureau e.V. mit Sitz in Frankfurt am Main repräsentiert und vermarktet Deutschland international und national als Standort für Kongresse, Tagungen, Events sowie Incentives und ist der zentrale Ansprechpartner für alle Kunden, die in Deutschland Veranstaltungen planen.

Zu den über 400 Mitgliedern zählen führende Hotels, Kongresszentren, Locations, städtische Marketingorganisationen, Veranstaltungsagenturen sowie Dienstleister aus der deutschen Tagungs- und Kongressbranche. Als Strategische Partner unterstützen die Deutsche Lufthansa, Deutsche Bahn und die DZT Deutsche Zentrale für Tourismus die Arbeit des GCB. Preferred Partner des GCB sind die Accor Hospitality Germany GmbH, DüsseldorfCongress Veranstaltungsgesellschaft mbH sowie das Stuttgart Convention Bureau.

Das GCB wirkt als Schnittstelle zwischen Veranstaltern von Kongressen oder Tagungen und Anbietern des deutschen Tagungsmarktes, berät und unterstützt bei der Planung und Organisation von Veranstaltungen, vermittelt Ansprechpartner und Kontakte. Online-Suche nach Tagungskapazitäten, Newsletter, Deutschland-Guide, Informationen zu Green Meetings, einen CO2-Rechner für Veranstaltungen und vieles mehr unter www.gcb.de.

GCB German Convention Bureau e.V.
Münchener Str. 48
60329 Frankfurt/Main
Germany
Tel: +49 (0)69 – 24 29 30 0
Fax: +49 (0)69 – 24 29 30 26
Pressekontakt: Ute Stegmann, Tel: 069 – 24 29 30 13, E-Mail: stegmann@gcb.de

Der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC) repräsentiert über 700 Veranstaltungszentren, Kongresshäuser, Arenen und Special Event Locations jeder Größenordnung in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und weiteren angrenzenden europäischen Ländern.

Neben diesen, durch derzeit 338 Mitgliedsbetriebe vertretenen Häuser, ergänzen persönliche Mitglieder aus der Veranstaltungswirtschaft, Ehrenmitglieder sowie rund 70 Partnerunternehmen das breite Spektrum des Verbandes und machen den EVVC so zum vielseitigsten Kommunikationsnetzwerk der Branche.

Wichtige Themen des Verbandes sind z.B. die Entwicklung der Aus-und Weiterbildung in der Branche, die Erstellung branchenrelevanter Kennzahlen sowie die Kommunikation mit der Bundespolitik zur Vertretung der Interessen der Veranstaltungsindustrie.

Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren (EVVC) e.V., Eschersheimer Landstraße 23, 60322 Frankfurt am Main, Tel: +49 (0)69 -915096980, Fax: +49 (0)69 – 915096989, E-mail: info@evvc.org
www.evvc.org

Pressekontakt: Antje Münsterberg, Tel. 06734 914801; E-Mail: presse@evvc.org

Kontakt:
GCB German Convention Bureau e.V.
Ute Stegmann
Münchener Str. 48
60329 Frankfurt
+49 69 – 24293013
stegmann@gcb.de
http://www.gcb.de