Die Zukunft der dezentralen Energieversorgung hat begonnen

Einweihungsfeier bei der Uhlmann Pac-Systeme GmbH und Co. KG

Die Zukunft der dezentralen Energieversorgung hat begonnen

Grund zur Freude in Laupheim: Im Rahmen einer Einweihungsfeier wurde die neue Energieversorgung der Uhlmann Pac-Systeme GmbH und Co. KG am 22. Mai 2013 offiziell in Betrieb genommen.
Ab sofort liefern zwei mit Biogas betriebene Blockheizkraftwerke (BHKW) Strom und Wärme für das Unternehmen und den umliegenden Gewerbepark. Der Hersteller pharmazeutischer Verpackungsmaschinen ist damit nicht nur ein innovativer Vorreiter bei der Nutzung erneuerbarer Energien, sondern gleichzeitig ein positives Beispiel, wie Unternehmen, Landwirtschaft und Kommunen gemeinsam direkt von der Energiewende profitieren können.

“Die effiziente Nutzung erneuerbarer Energien ist in unserer Unternehmensstrategie fest verankert und eine der großen Herausforderungen unserer Zeit. Hier wurde der erste Baustein als Basis für eine dezentrale Versorgungssicherheit gelegt”, erklärt Ralf Biehl, Geschäftsführer der Erdgas Südwest GmbH. “Mit unserem Produkt natürlichenergie zielen wir darauf ab, die vorhandenen Ressourcen besser zu bündeln und dadurch einen Mehrwert für alle Beteiligten in der Region zu schaffen.” Für die Firma Uhlmann, ihrem Strom- und Wärmekunden, betreibt und wartet Erdgas Südwest zwei BHKW mit jeweils 320 Kilowatt elektrischer und 360 Kilowatt thermischer Leistung und sichert so die Energieversorgung der Firma. Das Biogas für den Betrieb liefert ein weniger als zehn Kilometer entfernter Bauernhof.

Sichere Energie aus der Nachbarschaft für Laupheim
Die beiden Anlagen in Laupheim sind so leistungsstark, dass sie neben der Firma Uhlmann weitere auf dem Areal ansässige Betriebe versorgen können. So ist durch die Umrüstung ein kleines Nahwärmenetz für einen ganzen Gewerbepark entstanden. Ralf Biehl: “Autark und dadurch sicher versorgte Industrieparks mit regenerativer Energie sind keine Zukunftsvision mehr, sondern durch die intelligente Verknüpfung vorhandener Ressourcen und Infrastrukturen heute schon möglich.”

Für Kommunen ist die Versorgung der Region aus der Umgebung von besonderem Vorteil: Die gesamte Wertschöpfung bleibt vor Ort erhalten, sodass der regionale Wirtschaftsraum gestärkt wird. Die Energieversorgung wird unabhängiger von Importen und Preisschwankungen. Für Unternehmen und Investoren bedeutet das Standortvorteile. “Erdgas Südwest entwickelt sich zunehmend von einem reinen Gaslieferanten zu einem Energieversorger mit großer Verbundenheit zur Region”, so Ralf Biehl. “Wir sehen uns dabei als starker Partner unserer Kunden wie die Uhlmann Pac-Systeme GmbH und Co. KG, die bereits sicher und zuverlässig Strom und Wärme von uns bezieht.”

Erdgas Südwest – natürlich Zukunft schaffen
Die Erdgas Südwest GmbH ist ein regionales Erdgasversorgungsunternehmen. Das Netzgebiet umfasst derzeit 93 Gemeinden mit 199 Ortsteilen in Nordbaden, Oberschwaben und auf der Schwäbischen Alb. Rund 110 Mitarbeiter sorgen für den sicheren und zuverlässigen Netzbetrieb. Durch das 3.088 Kilometer lange Leitungsnetz beziehen die Kunden des Energieunternehmens insgesamt jährlich rund 3 Milliarden Kilowattstunden Gas. In Kooperationen betreibt Erdgas Südwest mit Landwirten der jeweiligen Region die modernsten Biogas-Aufbereitungs- und -Einspeiseanlagen Deutschlands und geht so in Sachen Energiegewinnung aus erneuerbaren Energien zukunftsweisende Wege.

Kontakt
Erdgas Südwest GmbH
Sandra Klingler
Siemensstraße 9
76275 Ettlingen
07243-216-0
erdgas-suedwest@KOOB-PR.com
http://www.erdgas-suedwest.de

Pressekontakt:
KOOB Agentur Für Public Relations GmbH
Petra Willnauer
Solinger Straße 13
45481 Mülheim an der Ruhr
0208 4696-362
petra.willnauer@KOOB-PR.com
http://www.KOOB-PR.com