Erneuerbare Energien suchen Energiespeicher

Der “Erneuerbare Energie Speicher”, ist die nächste Stufe auf dem Weg zur Unabhängigkeit

In den letzten 10 Jahren haben erneuerbare Energien einen Sprint hingelegt, den so manche Energieversorger und Politiker nicht erwartet hätte. Erneuerbare Energien sind aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Jetzt im Jahr 2013 könnte bereits 50 % des Stromes aus regenerativen Energien bei sinnvoller Energiespeicherung genutzt werden. Doch welche Möglichkeiten gibt es: eine der Möglichkeiten die Energie dann ins Netz einzuspeisen, könnte ein Masseschwungrad sein, hier könnte man ca. 5-10 % des Spitzenstromes zwischenspeichern, eine weitere Möglichkeit sind Druckluftspeicher die ca. 20 % der Energie Speicherung übernehmen könnten. Eine weitere wichtige Energiespeicherung ist die sogenannte “Power to gas” Methode (Methangas), mit der man in Spitzenzeiten Energie der Windkraftanlagen über Brennstoffzellengas erzeugen könnte und diese ins Gasnetz als Energie einspeichern könnte. Eine der wichtigsten Energiespeicherung könnten Pumpspeicherkraftwerke oder Gezeitenkraftwerke sein. Kraftwerke dieser Art, haben die Möglichkeit über 50 % der erneuerbaren Energien in Masse bzw. Kraft umzusetzen und die Täler wo Wind und Sonne uneffektiv sind, auszugleichen. Eine weitere Möglichkeit ist auch die Umwandlung von Energie in so genanntes Carbazol. Carbazol ist eine hocheffektive Form der Energie Speicherung, bedarf jedoch noch einiger Zeit der Entwicklung. Im Grunde sind viele diese Möglichkeiten heute schon realisierbar, Einfamilienhäuser haben die Möglichkeit ihre Energie aus Photovoltaikanlagen heute schon in Batteriepuffersysteme zu speichern und auch nachts zu nutzen, tags in Wärmeenergie mittels einer Warmwasserwärmepumpe zu speichern. Ein durchschnittlicher Haushalt könnte so ca. 80 % seines Energie Strombedarfes abdecken. All diese Möglichkeiten sind die nächste Stufe der Entwicklung bis die erneuerbaren Energien die 100 % übernehmen werden.

Profi für Erneuerbare Energien und Recherchen im Energie- und Photovoltaikbereich

Kontakt:
Willi Harhammer
Willi Harhammer
Bahnhofstrasse 1
91367 Weissenohe
09192992800
kontakt@ikratos.de
http://www.ikratos.de