Grüne Transformation: Investieren statt moralisieren

Vanagon Ventures setzt 30 Millionen Euro Venture Capital Fonds auf

Grüne Transformation: Investieren statt moralisieren

Die Gründer und General Manager von Vanagon Ventures: Axel Roitzsch, Susanne Fromm, Sandro Stark

München, Dezember 2023 – Frühphaseninvestor Vanagon Ventures setzt auf B2B Startups, die die digitale grüne Transformation von einer Kostenbelastung in ein Profitcenter umwandeln. Die Investitionen an der Schnittstelle der zwei Megatrends, neues Internet und grüne Transformation, bieten dabei große Chancen für Investoren und Unternehmer.

„Wir unterstützen mit Kapital, Know-How und Netzwerk junge Startups, die mit innovativen Technologien die Herausforderungen einer grünen Transformation lösen und sogar profitabel machen können“, betont Susanne Fromm, Technologieinvestorin und General Partner von Vanagon Ventures. Kapital erhalten dabei jene Start-ups, die digitale Lösungen an der Schnittstelle von Klima und Finanzen entwickeln und etablierten Unternehmen ermöglichen, „die Umstellung auf regeneratives Wirtschaften als Chance zu nutzen“, so die Transformationsexpertin Susanne Fromm, die Vanagon Ventures gemeinsam mit dem Serienunternehmer Axel Roitzsch und dem ehemaligen Microsoft Strategen Sandro Stark gründete. Die Fondsmanager beschreiben sich selbst als Unternehmer-Investoren, welche selbst eigene Startups aufgebaut haben und in der B2B-Digitalisierungsberatung aktiv waren. Dadurch haben sie aus erster Hand erlebt, welche umwälzende Kraft neue Technologien auf ganze Industrien haben können. Der Investitionsfokus des Venture Capital Fonds liegt dabei auf Gründern, welche zum Beispiel Tokenisierung durch verteilte Ledger-Technologie (DLT) und künstliche Intelligenz nutzen, um innovative Lösungen für eine nachhaltige und wettbewerbsfähige Zukunft zu schaffen.

Mächtige Tools für die grüne Transformation

Ohne Risikokapitalgeber bleiben laut Jörg Walden, Gründer und CEO der Walden Holding und Investor in Vanagon Ventures, „viele Innovationen auf der Strecke“. Es braucht Investitionen, um das Transformationstempo, das andernorts vorgelegt wird, zu halten. Für Unternehmen, insbesondere für Mittelständler, und damit für den Wirtschaftsstandort Deutschland geht es mittlerweile „um alles“, findet auch General Partner Sandro Stark. Ob es den Unternehmen gefällt oder nicht, in den nächsten Jahren entscheidet die Anpassung an grüne Transparenzanforderungen, die Umstellung des Kerngeschäftes auf regenerative Geschäftsmodelle und die Nutzung der technologischen Möglichkeiten über die eigene Wettbewerbsposition. Denn Druck kommt sowohl aus Richtung der Regulatorik, den Konsumenten sowie den großen Banken und Versicherungen, die net-zero Anforderungen an das eigene Portfolio an den Tag legen. Eine große Welle an Software-Innovationen, die Unternehmen bei dieser Transformation helfen, wird die Folge sein.

First Closing nach nur 6 Monaten abgeschlossen

Ein großer Meilenstein für das Gründertrio von Vanagon Ventures ist das First Closing für den ersten Fonds mit einem Zielvolumen von 30 Millionen Euro, das sie bereits nach 6 Monaten durchführen konnten. Die Risikokapitalgesellschaft wird von Matias Collan und seinem Team von ACE Alternatives begleitet. ACE Alternatives ist ein digitalisierter Fund Administration-Dienstleister und betreut Fondsmanager beim Auflegen von Investmentfonds, Onboarding von Investoren, sowie mit der laufenden Administration der Fonds während ihrer gesamten Lebensdauer. Bei der rechtlichen Strukturierung des Fonds wurde das Team umfassend von Dr. Philip Mostertz von Orbit beraten, einer auf das Fondsrecht spezialisierten Rechtsanwaltskanzlei.

Bis heute hat Vanagon Ventures in zehn Start-ups investiert, die allesamt „das Potential besitzen, den Markt nachhaltig umzukrempeln“, so Stark. Das Portfoliounternehmen The Landbanking Group, die von einem ehemaligen McKinsey Partner gegründet wurde, macht beispielsweise mit Technologie den Naturschutz zum lukrativen Investment. Aber auch der weltweit größte Marktplatz für digitalisierte CO2-Zertifikate, eine Art Moody’s für digitalisierte Umweltgüter, ein Tokenisierer von Realwirtschaftsgütern oder ein Technologie-Rating-Unternehmen, das durch Satellitendaten und künstliche Intelligenz radikale Transparenz in den Markt für Kohlenstoff bringt, werden von Vanagon Ventures finanziert.

Fokus auf Change Maker, denn die Uhr tickt

Doch nicht nur als Geldgeber unterstützt Vanagon Ventures die grüne Transformation. Gemeinsam mit der Universität Frankfurt School of Finance baute die Risikokapitalgesellschaft auch das 18-wöchige Online-Programm „ReFi Talents“ auf. Dieses stattet Change Maker mit dem nötigen Wissen aus, um Innovationen für eine regenerative Wirtschaft voranzutreiben. Im September 2023 startete die erste ReFi-Talents-Kohorte mit 160 Teilnehmern weltweit. Und die Reise von Vanagon Ventures geht weiter. Finanzierungsgespräche werden derzeit mit Start-ups aus den Bereichen Automatisierung von ESG-Berichterstattung, Software für die Kreislaufwirtschaft oder zur Messung von Impact auf Biodiversität geführt. Denn für Stark und seine Mitstreiter steht außer Frage: „Die Uhr tickt. Mit Idealismus, mit Appellen an die Moral schaffen wir die digitale, grüne Transformation nicht. Um der Klimakrise zu begegnen, müssen wir auf innovative Technologien setzen, die Unternehmen nachhaltige und profitable Anpassung ihrer Geschäftsmodelle ermöglichen.“

Über Vanagon Ventures:

Vanagon Ventures ist ein zukunftsorientiertes Risikokapitalunternehmen, das Gründer unterstützt, die hochmoderne Software-Technologien einsetzen, um den Übergang zu einer regenerativen Wirtschaft voranzutreiben. Mit dem Schwerpunkt auf Kreislaufwirtschaft und der Kombination von Klima und Finanzen unterstützt Vanagon Ventures Start-ups dabei, positive Auswirkungen auf die reale Welt zu erzielen. Das breit gefächerte Portfolio des Fonds besteht bereits aus 10 innovativen Unternehmen, wie Senken, der weltweit größte Marktplatz für digitalisierte Umweltgüter oder The Landbanking Group, die Natur als Anlageklasse skalierbar und zugänglich macht. https://vanagon.vc/

Über The Landbanking Group:

Das Startup aus München, von ehemaligen McKinsey Partner und Systemiq-Gründer Martin Stuchtey und Seriengründerin Sonja Stuchtey gegründet, ermöglicht es Landverwaltern, Investoren und Unternehmen, Naturkapital-Konten zu eröffnen. Mithilfe modernster Technologie dokumentieren, bewerten und handeln diese Konten etwa Biodiversität, Bodengesundheit, Kohlenstoff- und Wasserspeicherung. https://www.thelandbankinggroup.com/

Über die Walden Holding:

Die Walden Holding setzt sich für die Umwandlung von linearen in zirkuläre Geschäftsprozesse ein. Die Holding investiert in Start-ups, die mit technologischen Innovationen Aspekte der Kreislaufwirtschaft umsetzen. Mit Investitionen und Beratung des Teams, u.a. Gründer und Angel Investor Jörg Walden, treibt die Walden Holding innovative Entwicklungen in Unternehmen und Organisationen voran. https://walden-holding.de/de/

Über ACE Alternatives:

ACE Alternatives („ACE“) ist der Fund Admin Dienstleister der nächsten Generation, mit einem Fokus auf Venture Capital, Private Equity, Dachfonds, privates Immobilienvermögen und mehr. Durch innovative, technologiegetriebene Prozesse und jahrzehntelange Branchenexpertise auf der Betriebsseite bietet ACE flexible und maßgeschneiderte Lösungen für Fondsmanager, die ihre Fondsverwaltung, Compliance und ESG-themen auslagern möchten. Für Vanagon spielte ACE eine bedeutende Rolle in der Startphase und unterstützte durch wertvolle Ratschläge zur Strukturierung, effizientes Onboarding und geschickte Abschlussoperationen. https://www.ace-alternatives.com/

Über Orbit:

Orbit ist eine Kanzlei der nächsten Generation mit Sitz in Berlin, die kundenorientierte Rechtsberatung in allen Bereichen des Fondsrechts und der Investition in alternative Anlagen bietet, kombiniert mit innovativen Legal-Tech-Tools. Orbit deckt hierbei die Bereiche Strukturierung, Regulierung, Steuern, Compliance, Due Diligence sowie Sekundärtransaktionen ab.

Orbit | All. About. Funds. https://www.orbit.law/

Firmenkontakt
Vanagon Ventures Management GmbH
Sandro Stark
Birketweg 31
80639 München
07071 938720
9954c802780b3614496a826d1d3fa6316a51571e
https://vanagon.vc

Pressekontakt
Storymaker GmbH
Mara Ebinger
Derendinger Str. 50
72072 Tübingen
07071 938720
9954c802780b3614496a826d1d3fa6316a51571e
http://www.storymaker.de