“Im Dutzend billiger” gilt ab sofort auch für Energieversorgung – Energyclub AG

Laut Statistischem Bundesamt sind die Einkaufspreise für Strom in den vergangenen Jahren drastisch gesunken. Warum steigen dann die Preise für Haushalte in Deutschland in 2011 weiter an?

Die Stromversorger geben die günstigeren Konditionen in der Energiebeschaffung nicht an den Kunden weiter. Nach Angaben des unabhängigen Verbraucherportals Verivox sanken die Preise für den Stromeinkauf in den letzten zwei Jahren um 20 Prozent, gleichzeitig stiegen die Preise für den Endverbraucher jedoch um 8 Prozent!

Die großen Energiekonzerne nutzen ihre Macht gegenüber dem kleinen Endverbraucher aus, indem sie die Preise regelrecht diktieren. Vor einem Anbieter-Wechsel haben die meisten Bundesbürger immer noch Respekt und das zu Recht, denn der Tarifdschungel ist unübersichtlich und im Kleingedruckten verstecken sich oft lange Laufzeiten. Hat man sich dann doch nach langem Studieren für einen Konkurrenz-Anbieter entschieden, wird man mit einem günstigen Einstiegstarif gelockt und spätestens nach einem Jahr mit einem Preisaufschlag überrascht.

Die Folge daraus ist, dass mehr als die Hälfte aller Bundesbürger zu viel für ihre Energieversorgung zahlt! Allein gegen einen 50 Milliarden schweren Konzern hat man keine Chance, doch gemeinsam ist man immer stärker!
Auf dieser Idee basiert das Prinzip Energyclub. Hier wird wortwörtlich die Energie aller schlecht oder gar nicht beratenen Endverbraucher gebündelt, um deren Interessen gemeinsam gegenüber den Energieversorgern zu vertreten.

Die unabhängigen Energieexperten des Energyclubs finden den individuell günstigsten Anbieter mit bestem Preis-Leistungsverhältnis und verhandeln dann sogar nochmal eine Best-Price-Garantie. Natürlich hat man eine ganz andere Verhandlungsposition, wenn man einen ganzen Club von Stromabnehmern vertritt.

Die Mitglieder profitieren nicht nur von den günstigen Tarifen, sondern auch vom Wissen der Experten. Ein Produkt- oder Anbieter-Wechsel wird mit Fachwissen begleitet, sodass endlich Transparenz in den Energiemarkt kommt. Um lästige Formalitäten und aufwändigen Schriftverkehr muss sich der Club nun kümmern und vermittelt den Mitgliedern dadurch Sicherheit und Vertrauen. Das Vertrauen zahlt sich aus, denn innerhalb von 2 Jahren wird im Durchschnitt eine Ersparnis von 1.000 Euro erzielt. 250 Euro weniger Kosten für Strom-/Gasverbrauch können sogar garantiert werden!*

Für hochmotivierte Bürger gibt es gleich nach dem Anmeldeprozess zusätzliche Energiespartipps für den alltäglichen Gebrauch. Zu welcher Uhrzeit wasche ich am besten meine Wäsche? Wie viel Strom darf ein Haartrockner verbrauchen? Ist es günstiger, das Wasser im Wasserkocher oder auf dem Herd zum Kochen zu bringen? Mit diesen Tipps können Sie schon mal 20 % des Energiebedarfs in Ihrem Haushalt reduzieren. Also zögern Sie nicht und sparen Sie gleich los, denn ab jetzt bestimmen Sie den Preis!

* Wenn Sie nicht innerhalb von 2 Jahren ein Ersparnispotenzial von 250 Euro ermöglicht bekommen, erhalten Sie Ihre Mitgliedsgebühr ohne Wenn und Aber zurück erstattet. Durchschnittlich 1.000 Euro Ersparnispotenzial bei einer beheizten Wohnfläche ab 250 qm innerhalb von 2 Jahren.

Der Energyclub setzt sich zum Ziel für seine Kunden günstige Tarife zu finden!
Energyclub AG Pressestelle
Patrick Wymann
Nordring 30
65719
Hofheim
presse@energyclub.de
0800/8669915
http://energyclub.de