“MaBiS_Light” als Rettungsanker

COUNT+CARE sichert Umsetzung von MaBiS im Eiltempo
"MaBiS_Light" als Rettungsanker

Mit der Lösung “MaBiS_Light” bietet der Energiemarktdienstleister COUNT+CARE entscheidende Unterstützung im Regulierungsteufelskreis, den die Marktregeln für die Durchführung der Bilanzkreisabrechnung Strom (MaBiS) aktuell antreiben. Ab 1. April 2011 gelten die Festlegungen zum geänderten und erweiterten Stammdatenaustausch, bereits ab Juni riskieren die Marktteilnehmer Zwangsgeldandrohungen und Anzeige bei der Bundesnetzagentur, wenn die Abweichungen in der Netzbilanz (Deltazeitreihen) zu groß sind.… mehr ““MaBiS_Light” als Rettungsanker”

Weisad: Umweltschutz und Gewinnstreben ist kein Widerspruch

Münsterländer Solaranlagenreiniger vereint Handwerk und Technikkompetenz

Reken. Unreine Solaranlagen kosten den Betreiber bares Geld. Bis zu 28% Energieverlust durch verunreinigte Oberflächen sind die Folge unregelmäßiger Reinigung. Gerade im Münsterland und im nördlichen Ruhrgebiet sorgen Verschmutzungen durch Stallabluft, Bahnverkehr, Bäume und Gewerbeemissionen für dieses Phänomen und schaden somit der Effizienz der Solarenergie in der Region.

“Wer mit Solarenergie Geld verdienen möchte, darf nicht an der Wartung sparen”, erklärt Rainer Sadlo, Gründer und Inhaber des Fachbetriebs für Solaranlagenreinigung Weisad.… mehr “Weisad: Umweltschutz und Gewinnstreben ist kein Widerspruch”

Parallel zu den Nürnberger Altbautagen bietet das Energiespar-Team Nürnberg einen besonderen Service

Wer sich über Renovierung seines Hauses erkundigen will, kommt zum Energiespar-Team Nürnberg

Nürnberg März 2011. Wer heutzutage über die Renovierung eines Hauses nachdenkt steht vor vielen Fragen. Die grundsätzliche Frage ist die Frage der Finanzierung, ihr bekommt man in der Regel über die Hausbank einen günstigen Kredit zur Renovierung. Eine weitere grundsätzliche Frage ist mit wem man zusammenarbeitet, was man vielleicht selber macht und vor allen Dingen was es kostet.… mehr “Parallel zu den Nürnberger Altbautagen bietet das Energiespar-Team Nürnberg einen besonderen Service”

Vor weiterer Kürzung im Juli 2011: Experten-Portal hilft bei der Sicherung der staatlichen Solaranlagenförderung

Solaranlagen-Photovoltaik.net beschleunigt die Suche nach passenden Photovoltaikanlagen

Berlin, 03. März 2011 – Die Bundesregierung plant eine weitere Kürzung der Förderungen für Solaranlagen schon für den Sommer 2011. Laut Bundesministerium für Umwelt und Wirtschaft soll “aufgrund des unerwartet hohen Ausbaus der Photovoltaik die zum 1. Januar 2012 vorgesehene weitere Absenkung der Vergütung bereits teilweise zum 1. Juli 2011 erfolgen”. Damit werden Hausbesitzer, die nach dem 1.… mehr “Vor weiterer Kürzung im Juli 2011: Experten-Portal hilft bei der Sicherung der staatlichen Solaranlagenförderung”

Elektromobilität: Q:CHARGE setzt auf ein offenes und unabhängiges Ladenetzwerk

Marcus Schmitt von Q:CHARGE im Interview

Berlin, 03.03.2011 – Q:CHARGE Europe AG präsentiert ein offenes und unabhängiges Ladenetzwerk für Elektrofahrzeuge in Europa. Marcus Schmitt, Vorstand von Q:CHARGE Europe AG, spricht im Interview über die Besonderheiten von Q:CHARGE, die Vorteile eines unabhängigen und offenen Netzwerkes und über die Zukunft der Elektromobilität in Deutschland und Europa.

Von Q:CHARGE liest man, das Unternehmen sei eine “People´s Company”.… mehr “Elektromobilität: Q:CHARGE setzt auf ein offenes und unabhängiges Ladenetzwerk”

Grün das Dach, trocken die Fertiggarage von Exklusiv-Garagen

Für die Umwelt und gegen die Versiegelung

Begrünte Dächer sind auch für die Fertiggaragen von www.Exklusiv-Garagen.de eine alternative Gestaltung, um optische und ökologische Akzente zu setzen. Dabei steht die trockene Unterbringung des Kraftfahrzeugs und aller Gegenstände in der Garage im Mittelpunkt.

Ökologische Vorteile
Städtebau ist durch große versiegelte Oberflächen eine Bedrohung menschlichen Lebensraumes mit hohen Folgekosten, die es auf dem Land mit Streusiedlungen nicht gibt.… mehr “Grün das Dach, trocken die Fertiggarage von Exklusiv-Garagen”

150 zufriedene Siemens Kunden wurden mit Anlagen von iKratos ausgerüstet

Siemens Mitarbeiter sind hochausgebildete Kunden und bauen Ihre Häuser in der Metropolregion Nürnberg nach neuesten Standarts mit iKratos Solar und Energietechnik

Metropolregion Nürnberg im März 2011. Der 150 te Kunde von der Weltfirma Siemens hat heute das Firmengelände als zufriedener Kunde von Ikratos Solar und Energietechnik aus Weißenohe verlassen. Siemens ist einer der größten Arbeitgeber in der Metropolregion Nürnberg. Als Global Player ist Siemens führend auf der ganzen Welt.… mehr “150 zufriedene Siemens Kunden wurden mit Anlagen von iKratos ausgerüstet”

Tropenholz-Zertifikate vorsätzlich gefälscht

Wikileaks belegt: Konsumenten werden absichtlich getäuscht

Die Regierung Perus hat zugegeben, dass 70-90% seiner Mahagoni-Exporte illegal abgeholzt wurden. Dies geht aus durch WikiLeaks veröffentlichten Depeschen der US-Botschaft hervor. Ein Vertreter einer Organisation für den Schutz von indigenen Völkern kommentierte die Veröffentlichung:”Konsumenten in Europa und den USA können sich offensichtlich nicht auf die Dokumente verlassen, mit denen die Nachhaltigkeit des Abbaus bestätigt wird.… mehr “Tropenholz-Zertifikate vorsätzlich gefälscht”

Stadtwerke Greven beliefern Landwirte bundesweit mit Strom

David zeigt den Goliaths, wie es geht.

“Die machen wirklich einen guten Job”, lobt Norbert Binger von LandEnergie die Mitarbeiter der Stadtwerke Greven. Seit Anfang des Jahres beliefern diese erstmals 100 Kunden der LandEnergie mit Strom.

Die Umstellung hat reibungslos geklappt, und nun haben die Stadtwerke Greven gute Chancen, in den nächsten Jahren weitere Landwirte bundesweit mit Strom beliefern zu dürfen.… mehr “Stadtwerke Greven beliefern Landwirte bundesweit mit Strom”

Integrales Denken ist das A und O

Mehr als 300 Baufachleute aus der Region machten den Mauerwerkstag 2011 in Memmingen zum Branchenereignis

Memmingen (jm).
Zwar nutzen immer mehr Haushalte in Deutschland zusätzlich die Wärmeenergie der Sonne, aber ein Großteil der Wärme geht schon auf dem Weg vom Solarpanel zum Pufferspeicher wieder verloren. Dieses Problem stand unter anderem im Fokus des Mauerwerkstages 2011. Zu der ganztägigen Fortbildung-Veranstaltung kamen mehr als 300 Architekten, Planer und Bauunternehmer aus dem gesamten Allgäu, Bayerisch-Schwaben und Baden-Württemberg.… mehr “Integrales Denken ist das A und O”