Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Energie

Kostenlose Pressemitteilungen zu Energie und Umwelt

Jul
02

Sewage Works Exhibition 2013: Leitmesse für Abwassertechnik startet Ende Juli in Tokio

Internationale Marktführer zeigen Spitzentechnologie für die Abwasserwirtschaft / Schlüsseltechnologie für nachhaltige Energiewirtschaft

Tokio – 2. Juli 2013 – Vom 30. Juli bis 2. August findet auf dem Messegelände Tokyo Big Sight die “Sewage Works Exhibition 2013” statt. Sie ist eine der internationalen Leitmessen für Spitzentechnologie in der Abwasserwirtschaft und eine der wichtigsten Kommunikationsplattformen für Abwasserspezialisten aus aller Welt. 323 japanische und internationale Unternehmen zeigen unter dem Motto “Technologie der Weltklasse” ihre Innovationen auf dem Gebiet der Abwasseraufbereitung, eine der wichtigsten Infrastrukturtechnologien für Kommunen weltweit. Neben modernster Technologie und technischer Ausrüstung werden Neuheiten in den Bereichen Planung, Konstruktion und Inspektion sowie Ausstattung für Kanalisation, Abwasserbeseitigung sowie für Betrieb und Instandhaltung gezeigt. Weitere Informationen zur “Sewage Works Exhibition 2013” gibt es im Internet unter www.gesuidouten.jp/en.

Internationalen Dialog fördern

Veranstalter der Messe, die in diesem Jahr bereits zum 26. Mal stattfindet, ist die Japan Sewage Works Association, der Verband der japanischen Abwasserwirtschaft. Ihr Ziel ist es, die technologische Entwicklung der Branche durch einen internationalen Dialog voranzutreiben und dafür auch die internationale Sichtbarkeit der Veranstaltung zu erhöhen. Im Rahmen der Messe findet beispielsweise die Tagung “Asia Session” statt. Sie fördert den fachlichen Austausch von Spezialisten der Abwasserwirtschaft aus ganz Asien. Im Rahmen der Session wird auch ein geführter Messerundgang angeboten, mit dem sich insbesondere Besucher aus dem Ausland schnell einen Überblick über die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Wasser- und Abwasserwirtschaft in Japan verschaffen können.

Schlüsseltechnologie für nachhaltige Energiewirtschaft

“In den letzten Jahren hat sich technologisch in der Abwasserwirtschaft viel getan. Neben Fortschritten hinsichtlich der Energieeffizienz in neuen und bestehenden Anlagen hat sich die Branche auch neue Arbeitsfelder erschlossen, wie zum Beispiel den Einsatz von aufbereitetem Abwasser als Kühlflüssigkeit, Energie- oder Phosphorquelle”, sagt Hisataka Sokawa, Vorsitzender des Verbands der japanischen Abwasserwirtschaft. “Derzeit werden große Wassermengen zur Energieerzeugung benötigt und sehr viel Energie verbraucht, um dieses Wasser zu gewinnen. Diese Situation stellt nicht nur Japan, sondern die Länder überall auf der Welt vor ein Nachhaltigkeitsproblem. Die Abwasserwirtschaft nimmt eine Schlüsselposition bei der Lösung dieses Problems ein. Sie bietet Spitzentechnologie, um hier nachhaltig und energieeffizient zu arbeiten.”

Highlights der Sewage Works Exhibition 2013 im Überblick

Asia Session
Mit Vorträgen von Kollegialverbänden aus Korea, China, Taiwan, Vietnam und Japan bildet die Asia Session die Plattform für ein länderübergreifendes Networking und den Erfahrungsaustausch internationaler Experten der Abwasserwirtschaft. Themen sind unter anderem der aktuelle Stand im Bereich der Flut- und Hochwasserkatastrophenvorbeugung und die damit verbundenen Probleme in den jeweiligen Ländern. Auch der gemeinsame Besuch einer Abwasseraufbereitungsanlage ist vorgesehen.

Messerundgang (Exhibition Site Tour)
Besucher aus dem Ausland können sich dabei schnell einen Überblick über die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Wasser- und Abwasserwirtschaft in Japan machen.

Alle Informationen zur Sewage Works Exhibition 2013 und das komplette Veranstaltungsprogramm gibt es unter www.gesuidouten.jp/en.

Japan Sewage Works Association was established in 1964 with the purpose of rapid spread and sound development of sewer system improvement. The association has been offering a wide range of activities aiming at creating fresh water environments in public water areas such as rivers, lakes and sea by distributing sewer systems and conducting investigative research for sewer systems.

Kontakt:
Japan Sewage Works Association c/o Tokyo PR
Masayuki Fukushima
Sankeido Bldg., 4-3-15, Nihonbashi-Muromachi, Chuo-ku
103-00 Tokyo
+81 3 3273 2731
fukushima@tokyopr.co.jp
http://www.tokyopr.co.jp

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»