Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Energie

Kostenlose Pressemitteilungen zu Energie und Umwelt

Feb
27

Vernichten Röttgen und Rösler das Solar-Erfolgsmodell für die Umwelt?

Die deutsche Bundesregierung fährt die Solarförderung schneller zurück als erwartet. Die für den 1. Juli vorgesehene Kürzung der Einspeisevergütungen für Solarstrom wurde in einer Kurzschlusshandlung vorgezogen und tritt damit schon ab 9. März in Kraft. Künftige Betreiber von Solaranlagen müssen sich daher sehr kurzfristig auf drastische Einschnitte bis zu 30% einstellen
Vernichten Röttgen und  Rösler das Solar-Erfolgsmodell für die Umwelt?

Die Einspeisevergütung wird deutlich gesenkt, teilweise bis zu 30%.. Außerdem fällt die Eigenverbrauchsregelung weg, die ja aufgrund der dauernden Strompreissteigerungen immer interessanter wurde. So erleben wir in diesem Frühjahr wieder eine Strompreissteigerung in der Spitze um bis zu 10% und von durchschnittlich 3,4 %. Auf einen Haushalt mit einem durchschnittlichen Jahresstromverbrauch von 5.000 Kilowattstunden kommen jährliche Mehrkosten für Strom in Höhe von durchschnittlich 108 Euro zu.
Außerdem sollen ab dem 9.3.2012 nur noch 85 Prozent des Stroms aus Photovoltaik Dachanlagen bis 10KW gefördert werden, was wieder einmal den Eigenheimbesitzer besonders trifft.

Was bedeutet die Absenkung für die Solarbranche und die großen Stromkonzerne?

Die verkündeten geplanten Änderungen am Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) laufen auf eine nahezu komplette Abschaffung der Photovoltaik in Deutschland hinaus. Ein harter Schlag für die Umwelt. Die großen Stromkonzerne wird es freuen, da damit die unliebsame Konkurrenz eingedämmt wird. 25.000 Megawatt können allein die in Deutschland installierten Photovoltaikanlagen im besten Fall erzeugen. Das entspricht der Energie von achtzehn Atomkraftwerken! Interessant ist dabei zu beobachten, dass dies in der Presse kaum ein Thema zu sein scheint. Die Solarwirtschaft und Handwerksverbände sehen viele Arbeitsplätze in Gefahr, wenn die Kürzungen so umgesetzt werden. Auch die Anleger sehen das offenbar so. An der Börse mussten die Solarwerte teilweise massive Kursverluste verkraften.
Der Bundesverband Solarwirtschaft bezeichnete Rösler als “Totengräber”. Die geplanten Förderkürzungen seien ein “Frontalangriff gegen die Energiewende”. Der Hauptgeschäftsführer Carsten König sieht “die Existenz von vielen zehntausenden Arbeitsplätzen in einer der wichtigsten Zukunftsbranchen auf dem Spiel”.

Was bedeutet die Absenkung für die Umwelt?

Die Umweltverbände kritisieren die eilige Entscheidung der beiden Minister, “Das ist ein Riesen-Fiasko für eine zukunftsfähige Energieversorgung. Mit der Photovoltaik droht ein wesentlicher Eckpfeiler der Energiewende abgewürgt zu werden” so, Hubert Weigerder Vorsitzenden des BUND – Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland. Olaf Tschimpke der Präsident des NABU -Naturschutzbund Deutschland e.V. spricht von einem “völlig überzogenem Vorhaben”. Der Chef des DNR – der Deutsche Naturschutzring, Hubert Weinzierl verurteilte “die Schwächung der EU-Effizienzrichtlinie”.

Bleibt die Frage: Wie sicher ist die Einspeisevergütung überhaupt?

Ist die Anlage installiert, dann ist die Vergütung, die zu diesem Zeitpunkt gilt, für 20 Jahre garantiert. Das sichert der Staat zu. Wer also vor dem 9.3.2012 Solarzellen auf dem Dach hat, muss diese Kürzungen nicht befürchten. Die Ever Energy Group hat daher einen Schnellaufbauplan für alle parat, die noch die volle Einspeisevergütung bekommen möchten. Wer bis zum 5.3.2011 eine Photovoltaikanlage kauft (Datum Geldeingang), der bekommt seine Photovoltaikanlage vor dem 9.3.2012 aufgebaut und erhält auch noch die volle Einspeisevergütung, also bis zu rund einem Drittel mehr als ab dem 9.3.2012.
Siehe auch: Einspeisevergütung-Ja bitte!
Die Ever Energy Group GmbH wurde von den Geschäftsführern Matthias Streibel sowie Dominik Modrach mit Sitz in Berlin 2007 gegründet und hat heute weitere Standorte in Neuruppin, Dresden und Münster. Als Experte für den Handel sowie Vertrieb von Photovoltaikanlagen ist das Unternehmen auf individuell abgestimmte Solar- und Heizkonzepte für Einfamilienhäuser spezialisiert. Die Ever Energy Group GmbH bietet ein komplettes Dienstleistungspaket – von Datenerfassung, Beratung, Prüfung, Montage, Finanzierung bis Steuerberatung. Darüber hinaus berät das Unternehmen auch den Kauf und Bau von Solarcarports, Solarhäuser, Wärmepumpen und vermittelt Fremddächer zum Bau einer Photovoltaikanlage in den neuen Bundesländern. Außerdem bildet die Ever Energy Group GmbH Energieberater/innen, Fachberater/innen Erneuerbare Energien und Projektant/innen für Photovoltaikanlagen aus.

Ever Energy Group GmbH
Dominik Modrach
Johannes Niemeyerweg 4
14108 Berlin
ben@everenergy.de
030/70718080
http://www.everenergy.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»