Wärmewende in Mitteldeutschland: Tilia und enviaM-Gruppe schließen Kooperation für regionale Wärme- und Energielösungen

Wärmewende in Mitteldeutschland: Tilia und enviaM-Gruppe schließen Kooperation für regionale Wärme- und Energielösungen

(Bildquelle: enviaM)

Die enviaM-Gruppe hat sich einen starken Partner an ihre Seite geholt, um die Wärmewende im Mitteldeutschland zu beschleunigen. Die Unternehmensgruppe arbeitet seit August 2023 mit der Tilia GmbH mit Hauptsitz in Leipzig zusammen. Beide Unternehmen forcieren Wärme- und Energielösungen für Kommunen, Wohnungswirtschaft, Bauträger sowie Industrie/Gewerbe. Ziel ist es, Wärme- und Energielösungen schnell zu entwickeln, zu planen und umzusetzen. Sie beinhalten ganzheitliche Regional-/Quartierslösungen, welche auf die Themen Wärme, Kälte, Strom, Elektromobilität, Kommunikationsinfrastruktur, Straßenbeleuchtung und Energieeffizienz einzahlen. enviaM und Tilia werden im Rahmen der Kooperation den Ausbau der Aktivitäten im Versorgungsgebiet der enviaM in Mitteldeutschland, insbesondere in Teilen von Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt, vorantreiben. Der Kooperationsvertrag wurde dazu von den Unternehmen im Juli 2023 unterzeichnet und erstreckt sich über drei Jahre.

„650 Kommunen sowie zahlreiche weitere Kunden in unserem Versorgungsgebiet vertrauen auf unsere Unterstützung beim Thema Energie- und Wärmewende. Ziele sind, Wärmeenergie einzusparen, den Wärmeverbrauch zu dekarbonisieren und erneuerbare Energien zu nutzen. Als führender regionaler Energiedienstleister in Ostdeutschland in einem Unternehmensverbund haben wir das Know-how, um unsere Kunden bei der Erreichung der Klimaziele zu helfen. Jetzt möchten wird die Chance nutzen und schnell ins Tun kommen. Wir freuen uns deshalb über die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Partner an unserer Seite“, sagt Patrick Kather, enviaM-Vorstand Vertrieb und Erzeugung.

In der Kooperation wird Tilia die Konzeptentwicklung der technischen Lösungen vornehmen. Investitionen und Baurealisierung, die Betriebsführung, Energiebeschaffung und -vermarktung sowie Abrechnung und Kundenbetreuung übernimmt enviaM. Beide werden gleichermaßen Kommunen und Kunden ansprechen, um gemeinsame Wärmelösungen umzusetzen.

„Wir freuen uns sehr, die Synergien mit enviaM nutzen zu können, um die Energiewende in Mitteldeutschland voranzubringen“, sagt Christophe Hug, Geschäftsführer der Tilia.

Bildquelle: enviaM

Die enviaM-Gruppe ist der führende regionale Energiedienstleister in Ostdeutschland. Der Unternehmensverbund versorgt mehr als 1,3 Millionen Kunden mit Strom, Gas, Wärme und Energie-Dienstleistungen. Zur Unternehmensgruppe mit rund 3.300 Beschäftigten gehören die envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM), Chemnitz, sowie weitere Gesellschaften, an denen enviaM mehrheitlich beteiligt ist. Anteilseigner von enviaM sind mehrheitlich die E.ON SE sowie rund 650 ostdeutsche Kommunen, die direkt oder über Beteiligungsgesellschaften an enviaM beteiligt sind.

Die Tilia GmbH begleitet Versorger, Kommunen, Industrie- und Wohnungsunternehmen bei den notwendigen Veränderungen und Transformationen für mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Wir entwickeln integrierte Lösungen gemeinsam mit unseren Kunden in den Bereichen Energie, Wasser, Kreislaufwirtschaft, Mobilität und Infrastruktur und Smart Communities. Dabei berücksichtigen wir alle Aspekte, die für den unternehmerischen Erfolg notwendig sind: Strategie und Organisation, Personal und Prozesse, Technik und Anlagen, Ökonomie und Ökologie, Management und Kultur sowie Kommunikation. Wir setzen auf eine langfristige Begleitung unserer Kunden – von der Konzeption über die Realisierung bis hin zu einer langfristig etablierten Partnerschaft. Die Tilia GmbH wurde 2009 in Leipzig gegründet und ist seit 2022 Teil der international agierenden Tilia Group, die über 170 Mitarbeitende beschäftigt und bereits über 1000 Projekte in mehr als 20 Ländern realisiert hat. Mehr Informationen unter: www.tilia.info

Kontakt
envia Mitteldeutsche Energie AG
Evelyn Zaruba
Chemnitztalstraße 13
09114 Chemnitz
0371 4821748
ce2a64eb287110c1e22089341bd4aa755844435d
http://www.enviaM-gruppe.de/presse